BERN: Das Pressefoto des Jahres 2012

Laurent Gilliéron ist zum zweiten Mal Schweizer Fotograf des Jahres. Der Fotoreporter der Agentur Keystone konnte den Preis am Freitagabend in Bern für sein Bild vom Busunglück 2012 in Siders entgegennehmen.

Merken
Drucken
Teilen
14. März 2012: Busunglück in Sierre. (Bild: Keystone / Laurent Gillieron)

14. März 2012: Busunglück in Sierre. (Bild: Keystone / Laurent Gillieron)

Gilliéron ist der erste Fotograf, der zweimal mit dem «Swiss Press Photo»-Hauptpreis geehrt wird. Der Waadtländer gewann die Auszeichnung schon 2005 mit einem Bild der Strompanne der SBB, wie die Stiftung Reinhard von Graffenried mitteilte.

Hauptpreis - Swiss Press Photo of the Year - Laurent Gillieron - Bus Crash in Sierre am 14. März 2012. (Bild: Keystone)
48 Bilder
Portrait von Laurent Gillieron, stellvertretender Cheffotograf von Keystone und Swiss Press Fotograf des Jahres 2012 (Bild: Keystone)
Hauptpreis - Swiss Press Photo of the Year - Laurent Gillieron - Bus Crash in Sierre am 14. März 2012. (Bild: Keystone)
1. Preis Sport - Michael Buholzer - Die Wespe und Roger Federer (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Portraet - Daniel Tischler - Paradise Tea (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Kunst und Kultur - Valerie Chetelat - Ausgetanzt (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Ausland - Dominic Nahr - Grenzkonflikt im Sudan (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Portraet - Daniel Tischler - Paradise Tea (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Kunst und Kultur - Valerie Chetelat - Ausgetanzt (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Kunst und Kultur - Valerie Chetelat - Ausgetanzt (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Ausland - Dominic Nahr - Grenzkonflikt im Sudan (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Ausland - Dominic Nahr - Grenzkonflikt im Sudan (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Ausland - Dominic Nahr - Grenzkonflikt im Sudan (Bild: Keystone)
1. Preis Kategorie Alltag und Umwelt - Steeve Iuncker - Une jeunesse en desherence alcoolique (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Aktualität - Magali Girardin - Grandir sur le tarmac (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Aktualität - Magali Girardin - Grandir sur le tarmac (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Aktualität - Magali Girardin - Grandir sur le tarmac (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Aktualität - Magali Girardin - Grandir sur le tarmac (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Aktualitaet - Christian Brun - Lutte anti-drogue (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Kunst und Kultur - Thomas Wuethrich - Ernst Burren, Schriftsteller (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Portraet - Fabian Unternaehrer - E.Y.Meyer (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Alltag und Umwelt - Francois Schaer - Jours blancs (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Alltag und Umwelt - Francois Schaer - Jours blancs (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Sport - Francois Schaer - XSpeed ski (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Alltag und Umwelt - Francois Schaer - Jours blancs (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Sport - Severin Nowacki - Fabio Casarico, Schwingkeller Freiburg (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Sport - Severin Nowacki - Fabio Casarico, Schwingkeller Freiburg (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Sport - Severin Nowacki - Fabio Casarico, Schwingkeller Freiburg (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Sport - Severin Nowacki - Fabio Casarico, Schwingkeller Freiburg (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Alltag und Umwelt - Francois Schaer - Jours blancs (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Ausland - Meinrad Schade - Strange Normality in Nagorno-Karabakh (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Ausland - Meinrad Schade - Strange Normality in Nagorno-Karabakh (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Ausland - Meinrad Schade - Strange Normality in Nagorno-Karabakh (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Ausland - Meinrad Schade - Strange Normality in Nagorno-Karabakh (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Ausland - Christian Bobst - Georgien (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Ausland - Christian Bobst - Georgien (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Ausland - Christian Bobst - Georgien (Bild: Keystone)
Bild: Keystone
3. Preis Kategorie Alltag und Umwelt - Dom Smaz - Des Cabanes et des Hommes (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Alltag und Umwelt - Dom Smaz - Des Cabanes et des Hommes (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Alltag und Umwelt - Dom Smaz - Des Cabanes et des Hommes (Bild: Keystone)
3. Preis Kategorie Alltag und Umwelt - Dom Smaz - Des Cabanes et des Hommes (Series). (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Portraet - Reza Khatir - Magic Box, The Family (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Kunst und Kultur - Martin Guggisberg - Miss (Series) - Miss Italy Switzerland 2008, Kirchgemeindehaus Liebestrasse, Winterthur. (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Kunst und Kultur - Martin Guggisberg - Miss (Series) - Miss Tourismus Switzerland 2010, Berghaus Gobeli, Zweisimmen. (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Kunst und Kultur - Martin Guggisberg - Miss (Series) - Miss Pit Stop Day 2006, Pneu Boesinger Areal, Langenthal. (Bild: Keystone)
2. Preis Kategorie Kunst und Kultur - Martin Guggisberg - Miss (Series) - Miss Russia Switzerland 2008, The Dolder Grand, Zürich. (Bild: Keystone)
Die Jury des Swiss Press Photo Awards 2013 bei der Arbeit (von links) Claudia Jeczawitz, Bildredaktorin "Der Spiegel", Hamburg; Ignaz Staub, Journalist und Jurypräsident, Zug; Lars Willumeit, Fotodirektor "DU Magazin", Zürich; Anja Niedringhaus, Fotografin, Frankfurt; Marco D'Anna, Fotograf, Lugano; Mark Henley, Fotograf (Swiss Press Fotograf des Jahres 2011). Vorne: Beat Ruedt, Operator. (Bild: Keystone)

Hauptpreis - Swiss Press Photo of the Year - Laurent Gillieron - Bus Crash in Sierre am 14. März 2012. (Bild: Keystone)

Die Schweizer Medienpreise für Lokaljournalismus gingen dieses Jahr an drei Deutschschweizer und einen Romand. So siegte in der Kategorie «Print» Rico Czerwinski, der sich im «Magazin» mit den Unfällen bei den Verkehrsbetrieben Zürich auseinandergesetzt hatte.

In der Kategorie «Online» setzte sich Philipp Loser mit seiner Wahlberichterstattung für die «Tageswoche» durch. Corinne Eisenring von der SRF-Sendung «Schweiz aktuell» erhielt die Auszeichnung in der Kategorie TV für einen Hintergrund-Beitrag über die Stimmbeteiligung.

In der Kategorie Radio holte sich Simon Corthay von Radio RTS den Preis. Ihn hat der Film «Intouchables» dazu inspiriert, die Betreuung von Tetraplegikern in der Schweiz zu beleuchten.

Für sein Lebenswerk wurde der Journalist und Nahost-Experte Arnold Hottinger geehrt. Als Gewinner des Reinhard von Graffenried Lifetime Achievement Award folgt er auf die Fotografen René Burri (2011) und Robert Frank (2012).

Jeder der sechs Preisträger erhält 20'000 Franken, wie die Stiftung mitteilte.

sda