125. Zuger Stierenmarkt

Der traditionelle Stierenmarkt in Zug zeigt die besten Braunviehstiere. Am 9. September werden 250 Stiere zum Kauf angeboten, am 10. September führt der Verband Braunvieh Schweiz eine Auktion mit 40 Rindern durch.

Drucken
Teilen
125. Stierenmarkt auf dem gleichnamigen Gelände in der Stadt Zug. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Hier gibts was zu trinken. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Sonderlich heiss wars an der 125. Ausgabe nicht, aber schön war. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Da gibts viel zu bestaunen. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Sie warten noch auf die Käufer. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Zuschauer verfolgen gespannt die Darbietung im Ring. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Das halt ich mit dem Handy fest. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Stiere warten auf ihr Urteil (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Keiner zu klein am Stierenmarkt dabei zu sein. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Ein Zuschauer analysiert die Stiere. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Ein Prachtstier (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Für dieses Tier interessieren sich offenbar nicht viele. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Gross ist der Aufmarsch. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Der Stierenmarkt in Zug mit vielen Stieren und Besucher am Jubiläumstag in Zug.Im Bild Olivia Berger mit Stier. 9. September 2015 (Neue ZZ/Werner Schelbert) (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
Bernard Brand aus Altdorf beim besichtigen der Stiere. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Regierungsrat Beat Villiger,Direktor Braunvieh Schweiz Lucas Casanova und Heinz Tännler mit Stieren. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Im Bild Bernard Brand aus Altdorf beim besichtigen der Stiere. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Auch bei den Jungen kommen die Stiere offenbar gut an. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Olivia Berger streichelt einen mit Stier. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Prüfender Blick eines Fachmanns. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Stiere werden in die Arena geführt. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Prüfende Blicke von Fachmännern. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Prüfender Blick eines Fachmanns. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Die Stiere werden in der Arena vorgeführt. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Ein Stier wird in der Arena vorgeführt. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Interessierte Zushauer. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Ein Prachtskerl. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Ein Prachtskerl. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Ein Prachtskerl. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Auch Technik gibt es zu bestaunen. (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Der Stierenmarkt in Zug mit vielen Stieren und Besucher am Jubiläumstag in Zug.Im Bild Bauer. 9. September 2015 (Neue ZZ/Werner Schelbert) (Bild: Werner Schelbert (Neue ZZ))
Bei Prachtswetter sind am Mittwoch 250 Stiere auf dem Stierenmarktareal vorgeführt worden. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Zuger Stierenmarkt bildet auch dieses Jahr den Auftakt für die Herbstmärkte beim Braunvieh. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Palette reicht vom acht Monate alten «Muneli» über die zweijährigen Stiere bis zum ausgewachsenen Altstier mit über einer Tonne Lebendgewicht. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
In diesem Jahr sind 158 Original Braunviehstiere und 122 Stiere mit mehr oder weniger Brown-Swiss-Blut angemeldet (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Für Züchter und Händler ist der Zuger Markt der wichtigste Ort für den Kauf eines Stieres. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Nirgendwo ist das Angebot grösser und sind die Vergleichsmöglichkeiten besser. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Der Zuger Markt bietet auch Unterhaltung für die nichtlandwirtschaftliche Bevölkerung. Neben den imposanten Stieren herrscht an den Marktständen buntes Treiben. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Keystone / Urs Flüeler
Bild: Keystone / Urs Flüeler