Viel Neues im Hans Erni Museum

Im Hans Erni Museum im Verkehrshaus Luzern gibt es einige Neuerwerbungen zu bestaunen. Da wären sowohl die vier Wandteppiche, die Erni 1969/70 im Auftrag der PTT für die Eingangshalle der Berner Generaldirektion entwarf als auch rund zehn Werke Ernis, die nun die neu gehängte Sammlung im renovierten ersten Stock des Museums ergänzen. Zudem gibt es bis November eine Sonderausstellung mit dem kompletten Werkzyklus der Tierdrucke des Schweizer Künstlers Michael Günzburger.

Susanne Holz
Drucken
Teilen
Grün, Rot, Gelb, Blau. Der Blaue von Ernis Wandteppichen für die PTT symbolisiert «Die Satelliten».
Der grüne Wandteppich symbolisiert «Die Monteure».
Der rote Wandteppich symbolisiert den «Brief».
Und der gelbe Wandteppich steht für «Die Luftpost».
Neuerwerbungen für die Sammlung im Hans Erni Museum: Hier eine Dauerleihgabe der Stadt Luzern: Stravinski-Carneval, 1933, Öl auf Leinwand.
Neuerwerbungen von links nach rechts: Komposition 1934, Komposition 1933, Composition 1933 - alle Öl auf Leinwand.
Neuerwerbung: Steine und Stacheldraht, 1941, Öl auf Malkarton.
Neuerwerbung: Pyramus und Thysbe, 1946, Tempera auf Pavatex. Hans Erni-Stiftung, Schenkung aus dem Nachlass.
Architektonisches, 1937, Öl auf Leinwand. Dauerleihgabe der Stadt Luzern.
Abstrakte Komposition, 1986, Gouache auf Papier. Hans Erni-Stiftung.
Neuerwerbung: Stillleben mit Musikinstrumenten, um 1930, Tempera auf Leinwand. Hans Erni-Stiftung.
Panta Rhei II. Geteilter Strom (Komposition 35), 1935, Öl auf Leinwand. Dauerleihgabe der Stadt Luzern.
Besucher inmitten der neu gehängten Sammlung im ersten Stock des Hans Erni Museums. Im Zentrum das Werk: Stillleben mit Musikinstrumenten, um 1930, Tempera auf Leinwand.
Hans Erni Museum in Luzern. Ausstellung «Michael Günzburger. Das Ende der Spur». Bis 8.11. im 2. Stock.
Hans Erni Museum in Luzern. Ausstellung «Michael Günzburger. Das Ende der Spur». Bis 8.11. im 2. Stock.
Hans Erni Museum in Luzern. Ausstellung «Michael Günzburger. Das Ende der Spur». Bis 8.11. im 2. Stock.
Hans Erni Museum in Luzern. Ausstellung «Michael Günzburger. Das Ende der Spur». Bis 8.11. im 2. Stock.