Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Brutalismus global

Mit der Hochschule Luzern – Architektur und Technik organisiert das Museum im Bellpark ein spannendes Rahmenprogramm. In der Bellpark-Nacht am 9. 9. führen Architekten durch die Ausstellung. Am 28. 9. spricht der renommierte Schweizer Architekturhistoriker Martino Stierli, Kurator am New Yorker Museum of Modern Art, über sein Nachkriegsarchitekturprojekt in der mazedonischen Hauptstadt Skopje. Im Plenum unterhalten sich am 19. 10. internationale Experten über den britischen Brutalismus. Am 2. 11. steht schliesslich der Kontinent Afrika und dessen brutalistische Bauten im Fokus. Sämtliche Diskussionspodien sind öffentlich und finden an der Hochschule Luzern in Horw im Dr.-Josef-Mäder-Saal statt. (jst)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.