Comic
Happy Birthday Idefix! Der treue Begleiter von Obelix wird 50 Jahre alt

Es ist der Beginn einer Liebe, als Idefix den Galliern Asterix und Obelix bis nach Hause folgt. Zu seinem Geburtstag bekommt der Hund eine Sonderausgabe der «Tour de France», seines ersten Abenteuers mit Asterix und Obelix.

Fabian Sommer
Drucken
Ein untrennbares Paar Obelix und sein Idefix.

Ein untrennbares Paar Obelix und sein Idefix.

Les Editions Albert René/Uderzo-Goscinny

Es gibt Fragen, auf die es keine Antwort gibt. Eine solche Frage ist, zu welcher Rasse Obelix’ berühmter Schosshund Idefix gehört. Ist er ein West Highland White Terrier wie in den grenzdebilen Asterix-Filmen mit Gérard Depardieu und Konsorten? Ist er ein Malteser wie in den «Asterix on Ice»-Shows , die Ende der 1990er-Jahre Erfolge feierten? Oder ist er einfach ein Zwergpudel?

Nichts von allem stimmt. Idefix ist ein «Hund undefinierbarer Rasse». So legen es seine Schöpfer René Goscinny und Albert Uderzo 1965 fest. Damals taucht das noch namenlose Tier in «Tour de France», dem fünften französischen Original-Abenteuer (in der deutschen Version ist das Band 6), erstmals auf. Der Hund folgt Asterix und Obelix durch ganz Gallien, bis nach Hause, ins berühmte kleine gallische Dorf.

Es ist der Beginn einer Liebe – zwischen Obelix und dem Hund. Und zwischen dem Hund und den Fans des Kultcomics aus Frankreich. Sie sind es, die in Briefen an die Schöpfer fordern, dass das Tier im nächsten Band wieder auftauchen möge und im übernächsten und im überübernächsten bitte auch. Goscinny und Uderzo willigen ein. Der Name Idefix taucht jedoch erst im Folgeband «Asterix und Kleopatra» auf. Die deutschen Ausgaben haben eine andere Reihenfolge. «Asterix und Kleopatra» ist schon der zweite Band (1968), weshalb Idefix schon in diesem Band eingeführt wird.

Die fixe Idee

Der Name «Idefix» hat sich in einem Wettbewerb durchgesetzt. Es ist eine Wortkreation aus «idée fixe», zu Deutsch «fixe Idee». Das passt zum Charakter des Hundes, er hat einen ziemlich dicken Schädel. Und er legt eine ausgezeichnete Kondition an den Tag: In jedem Asterix-Abenteuer der nächsten 49 Jahre ist er dabei. Diesen Freitag feiert Idefix offiziell den runden Geburtstag. Ihm zu Ehren druckt der Ehapa-Verlag eine Sonderausgabe seines ersten Abenteuers mit 16 zusätzlichen Seiten. 50 Lenze hat das Kerlchen schon auf dem Buckel, und es ist längst unsterblich. Wen interessiert da Banales wie Rassenzugehörigkeit?

Idefix Goscinny/Uderzo: «Asterix: Tour de France», Sonderausgabe zum 50. Geburtstag von Idefix, Egmont Ehapa Media, 64 Seiten. Erscheint am 26. Juni.