Luzerner Musikfestival:
C-Sides statt B-Sides

Ein Alternativprogramm in kleinem Rahmen und im Neubad-Pool

Drucken
Teilen

«B-Sides holt den Festival-Spirit vom Sonnenberg in die Stadt»: Bis zum 20. Juni warten die Organisatoren des alternativen Musikfestivals, das heuer wegen Corona nicht stattfinden kann, in Luzern mit Veranstaltungen und Aktivitäten auf. Das Alternativprogramm C-Sides verspricht B-Sides-Atmosphäre im kleinen und ungewohnten Rahmen: mit einer B-Sides-Plattenkiste, musikalischen Intermezzi vor Lokalen, oder – ebenfalls am Samstag – einem Konzertabend im Neubad-Pool mit Bands aus dem Welschland und einem Luzerner DJ-Set. Daneben Kunst, T-Shirt-Druck und Leibeswohl. (reg)

Bis 20. Juni, ww.b-sides.ch.