Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Filmreihe in Luzern: Die Italiener kommen

Alle Jahre kommen sie wieder, die Italiener. Cinélibre, der Verband Schweizer Filmklubs und nichtgewinnorientierter Kinos, bringt zum zehnten Mal in Folge neue italienische Filme als Schweizer Premieren ins Kino – in vierzehn Deutschschweizer Städten. Veranstaltungsort und Partner in Luzern ist wie immer das Stattkino.
Regina Grüter
Szene aus dem Film «Ammore e malavita». Bild: PD

Szene aus dem Film «Ammore e malavita». Bild: PD

Den Auftakt zur Reihe macht am Sonntag das knallbunte Mafia-Musical «Ammore e mala­vita» der Brüder Antonio und Marco Manetti. Der Film erhielt zahlreiche Auszeichnungen und begeisterte das Kinopublikum in Italien. Gleiches gilt für «Come un gatto in tangenziale» («Wie eine Katze auf der Stadtumfahrung») von Riccardo Milani. Die aberwitzig-turbulente Komödie macht am 16. Dezember den Abschluss. Des weiteren werden gezeigt: «Taranta On The Road», Roadmovie und romantische Komödie (28. Oktober), die Ko­mödie «Tutto quello che vuoi» («Alles, was du willst», 25. November) sowie das Drama «L’equilibrio» («Im Gleichgewicht», 9. Dezember). Die Vorführungen finden jeweils am Sonntag um 18 Uhr statt. (reg/pd)

Start der Filmreihe Cinema Italiano im Stattkino Luzern am Sonntag, 30. September, 18 Uhr, mit «Ammore e malavita – Love & Crime» in Anwesenheit der Filmmusiker Roberto Pischiutta (Pivio) und Aldo De Scalzi. Weitere Infos zum Programm: www.cinema-italiano.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.