Schweizer Filmpreis
«Amazonen einer Grossstadt», «Burning Memories», «Das Spiel», «Wanda, mein Wunder»: Die nominierten Filme für fünf Franken im Streaming

Diese Zentralschweizer Filmschaffenden hoffen auf einen Schweizer Filmpreis.

Merken
Drucken
Teilen
«Wanda, mein Wunder» buhlt mit «Atlas», «Mare», «Platzspitzbaby» und «Schwesterlein» um den Schweizer Filmpreis Quartz.

«Wanda, mein Wunder» buhlt mit «Atlas», «Mare», «Platzspitzbaby» und «Schwesterlein» um den Schweizer Filmpreis Quartz.

Filmcoopi

Bevor am 26. März der Schweizer Filmpreis verliehen wird, werden in der «Woche der Nominierten» alle nominierten Filme online gezeigt. Der Streaming-Link ist am entsprechenden Tag jeweils 24 Stunden aktiv, von 0.01 bis 23.59 Uhr.

Aus Zentralschweizer Sicht mit einer Nominierung geehrt wurde der Dokumentarfilm «Amazonen einer Grossstadt» (Mittwoch, 24. März) von Thaïs Odermatt in der Kategorie bester Abschlussfilm. Alice Schmid hat die Musik zu ihrem sehr persönlichen Dokumentarfilm «Burning Memories» (ebenfalls Mittwoch, 24. März) gleich selber beigesteuert, mit dem Akkordeon. Dafür könnte sie nun mit einem «Quartz» ausgezeichnet werden. «Das Spiel» (Donnerstag, 25. März) von Roman Hodel über einen Fussballschiedsrichter ist in der Kategorie bester Kurzfilm nominiert.

In der Königskategorie «Bester Spielfilm» buhlt das neuste Werk von Regisseurin Bettina Oberli um den Schweizer Filmpreis. Produziert wurde «Wanda, mein Wunder» (Freitag, 26. März) von den Luzernern Lukas Hobi und Reto Schaerli von Zodiac Pictures.

Noch vor dem ­ offiziellen Kinostart

Alle nominierten Filme von Zentralschweizer Filmemacherinnen und Filmemachern haben ihren offiziellen Kinostart noch vor sich. Unter der Woche kostet das Streamen fünf Franken pro Film, am Wochenende können die preisgekrönten Filme kostenlos gestreamt werden. Die Anzahl Streaming-Tickets pro Film sind begrenzt. (reg)

«Woche der Nominierten»: noch bis zum 28. März über die Kinowebsites www.filmpodium.ch, www.cinemas-du-grutli.ch. Schweizer-Filmpreis-Verleihung: Freitag, 26. März (19 Uhr Livestream aus den Studios von RTS auf www.quartz.ch).

Weitere Infos zu den Filmen und Trailer auf https://filmzentralschweiz.ch/filme/