Festival
Die Stanser Musiktage sind eröffnet – mit Ukulele

Das zweite Jahr ohne Livekonzerte: Ein Audiowalk nimmt das Publikum mit auf eine sympathische und emotionale Reise durch die Festivalgeschichte.

Regina Grüter
Merken
Drucken
Teilen
Dorfplatz Stans: Die ersten Besucherinnen und Besucher der Stanser Musiktage versuchen es mit dem Podcast zum Audiowalk.

Dorfplatz Stans: Die ersten Besucherinnen und Besucher der Stanser Musiktage versuchen es mit dem Podcast zum Audiowalk.

Bild: Urs Hanhart (7. April 2021)

Mittwoch, 17 Uhr, Stanser Dorfplatz: Es fällt der offizielle Startschuss für die Stanser Musiktage 2021. Nachdem die SMT letztes Jahr wegen des Coronavirus abgesagt werden mussten, hat sich das Team heuer immer wieder neu auf die sich laufend verändernde Situation eingestellt. Nach dem Bundesratsentscheid vom 19. März war klar, dass auch dieses Jahr keine Livekonzerte möglich sind. Da stand das Line-up bereits; der Luzerner Roland Bucher hat daraus eine «Klangreise durch die Stanser Musiktage 2021» produziert (siehe Box). «Möglich machen, was möglich ist» lautet das Motto.

Na ja, das mit dem Startschuss ist etwas übertrieben.

Keine Band, die die SMT zum Klingen bringt, aber Florian. Der junge Stanser kommt Ukulele spielend den Dorfplatz hinunter und sorgt so für ein bisschen Stimmung.

Um zehn nach fünf sind es um die acht Personen, vor allem aus dem Team, die sich um die mit Holzlatten eingekleidete Säule versammeln. Co-Festivalleiter Candid Wild ist als Erster da. In einem bittersüssen Zustand ist er, aber froh, dass es nach Monaten der Unsicherheit endlich konkret wird.

Die «Holzskulptur» ist Startpunkt für die Audiowalks. Mit dem ersten – eine biografische Reise auf den Spuren einer sympathischen Stanser Persönlichkeit – gibt es gerade noch ein kleines technisches Problem, sagt Christian «Chrigu» Graf von der «Wortspielerei» Stans, der für die Hörspaziergänge verantwortlich zeichnet. Ich nehme Nummer 2 unter die Füsse: «25 Jahre SMT – eine Audio-Collage, die bewegt!» Alles, was es dazu braucht, sind ein Smartphone mit 4G- oder 3G-Mobilfunk und Kopfhörer.

Die Collage zeichnet nach, wie aus der Idee «Jazz am See» die Stanser Musiktage wurden, die die Musikwelt nach Stans holen und das Nidwaldner Dorf in einem multikulturellen Licht erstrahlen lassen. Der Audiowalk ist sehr sympathisch, gut strukturiert und kurzweilig. Graf erklärt:

«Wenn du de achtehaubjährig Flori met em Waudhorn ghörsch,denn sägeni der wies wiitergeit ond wo du söusch döreloufe.»

Zu Wort kommen Musiker, ehemalige Teammitglieder, freiwillige Helfer, Sponsoren und einheimische Besucher. Es sind persönliche Erinnerungen, die, alle zusammengenommen, den Reichtum und die Vielfalt der SMT, musikalisch und menschlich, greifbar machen.

Spaziergang durch Stans: emotional, sinnlich, spassig

Man geht hinauf zum Kollegi, vorbei am Theater an der Mürg, zum Chäslager – Musik und Geschichten im Ohr. 1996 holte man das Herbie Hancock Quartet nach Stans; danach wurden die SMT nicht mehr länger belächelt. Ich war zwar selber nicht dabei, kann es aber fast hören und die Atmosphäre spüren. Der Obwaldner Ritschi von Jolly & the Flytrap erzählt, wie ihn das Plakat «Stans hat die Tage» neugierig gemacht habe, bevor sie dann selber ein erstes Mal an den SMT auftraten.

Es ist kalt und unwirtlich, aber ums Herz wird einem warm. Das Team der Stanser Musiktage macht möglich, was möglich ist. Der Audiowalk #2, dieses «Amuse-Oreille» aus 25 Jahren Festivalgeschichte, macht vor allem Lust auf eines: die SMT 2021!

SMT 2021 mit Roland Bucher ­an seinem Noise Table

Im Zentrum des Projekts von Schlagzeuger und Sound-Spezialist Roland Bucher (Blind Butcher) stehen die Musiktage 2021. Er hat die gebuchten Bands gebeten, ihm drei Sounds und ein Bild zum Thema «Leere» zu schicken. Daraus hat er mit dem Noise Table – einem selber entwickelten elektronischen Instrument, das er haptisch bespielen kann – eine Klangreise produziert. Die halbstündige Liveperformance im langen Gang des Culinarium Alpinum Stans inklusive Lichtshow wurde gefilmt und ist nun über die Website der Musiktage bis zum 17. April online abrufbar. Verblüffend! Das Duo Flückiger-Räss, Fitzgerald & Rimini oder Siselabonga mal ganz anders. (reg)

Stanser Musiktage, 7. bis 10. und 14. bis 17. April; Detailprogramm: www.stansermusiktage.ch.