Literatur

E.L. James schreibt "Fifty Shades of Grey" nochmal

Mit ihren Büchern über Sado-Maso-Sex zwischen einer Studentin und einem Millionär ist die Autorin E.L. James selbst Millionärin geworden. Jetzt erzählt sie die gleiche Geschichte nochmal - aus der Sicht des Mannes.

Drucken
Teilen
Sie hat noch nicht genug: Die "Fifty Shades of Grey"-Autorin E.L James will ihre Sadomaso-Story nun auch noch aus der Sicht des Mannes schildern

Sie hat noch nicht genug: Die "Fifty Shades of Grey"-Autorin E.L James will ihre Sadomaso-Story nun auch noch aus der Sicht des Mannes schildern

/EPA/KAREL PRINSLOO

125 Millionen verkaufte Bücher weltweit, Millionen Kinobesucher allein in Deutschland und ein wahrer Sex-Spielzeug-Boom: Die britische Autorin E.L. James hat mit ihrer Sado-Maso-Triloge "Fifty Shades of Grey" eine unglaubliche Erfolgsgeschichte hingelegt.

Die Erotik-Reihe über die Liebe zwischen einer devoten Studentin und einem dominanten Millionär machte sie selbst zur Multimillionärin. Und weil das alles so gut geklappt hat, versucht sie das jetzt nochmal.

Am 18. Juni will James ihr neues Buch "Grey" auf Englisch auf den Markt bringen. Sie erzählt darin einfach die gleiche Geschichte ein zweites Mal - nur diesmal nicht aus weiblicher Sicht, sondern aus der Perspektive des Titelhelden Christian Grey.

"Christian ist ein vielschichtiger Charakter, und die Leser waren schon immer fasziniert von seinen Wünschen, seinem Antrieb und seiner schwierigen Vergangenheit", teilte die Autorin mit. Ausserdem wisse jeder, der einmal eine Beziehung gehabt habe, dass jede Geschichte zwei Seiten haben. Eine simple Idee, die James noch einmal viel Geld einbringen könnte.

Auf Twitter sorgt James' Ankündigung des neuen Buches nicht nur für Jubel. "Guter Gott, mach, dass diese Verbrechen gegen Handlung, Charakter und Grammatik aufhören! Bitte!", schrieb eine Nutzerin. Jemand anders twitterte, die gleiche Geschichte noch einmal aus anderer Perspektive zu erzählen, sei einfach ein "Zeichen für Faulheit beim Schreiben".

Wann die deutsche Version des neues Erotik-Buches auf den Markt kommt, ist noch unklar.