Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Turner-Ausstellung im Kunstmuseum Luzern: «Erwartungen weit übertroffen»

Der Erfolg der Turner-Ausstellung macht das Kunstmuseum Luzern breiter bekannt und bietet neue Perspektiven.
Arno Renggli
Eine der Führungen mit Kunstmuseumsdirektorin Fanni Fetzer durch die Turner-Ausstellung. (Bild: Elmar Bossard)

Eine der Führungen mit Kunstmuseumsdirektorin Fanni Fetzer durch die Turner-Ausstellung. (Bild: Elmar Bossard)

Nicht weniger als 71496 Eintritte verzeichnete die Turner-Ausstellung im Kunstmuseum Luzern, die vom 6. Juli bis letzten Sonntag zu sehen war (wir berichteten). Das ist ein riesiger Erfolg, der für das Museum positive Folgen haben wird. So stiess man auch ausserhalb der Stadt, ja sogar über die Landesgrenzen hinaus auf Beachtung wie wohl nie zuvor.

Eveline Suter, Leiterin Kommunikation und Projekte am Museum, bestätigt: «Man hat uns auch international stark wahrgenommen. Etwa in Deutschland und in Grossbritannien wurde medial berichtet. Und viele Touristen haben ihre Reise in der Schweiz mit einem Besuch bei uns verbunden.» Aber auch in der Schweiz erreichte das Kunstmuseum Luzern einen Bekanntheitsschub.

Das Gefühl von «Once in a Lifetime»

«Tatsächlich waren viele Personen zum ersten Mal hier», berichtet Eveline Suter. «Gerade auch viele Leute, die sehr selten ins Museum gehen, nur wenn gerade etwas sehr Prominentes gezeigt wird. Genau dies war eines der Ziele: das Gefühl von ‹Once in a Lifetime› einer quasi einmaligen Chance zu vermitteln.» Auch wenn viele nur mit ähnlich Grossem erneut abzuholen seien, hoffe man, dass einige vielleicht auch für unbekanntere Kunst mal wiederkommen.

Auch in der Fachwelt hat die Ausstellung für Aufmerksamkeit gesorgt. «Dass wir einen wichtigen Partner wie die Tate gewinnen und ein so aufwendiges Projekt erfolgreich realisieren konnten, schafft Vertrauen», sagt Suter. Und gibt ein Beispiel: «Unser Technikteam hat so gut gearbeitet, dass die Tate keine eigenen Kuriere für den Rücktransport der Bilder schickt. Ein riesiger Vertrauensbeweis.»

Bei über 70000 Besuchen müsste auch der finanzielle Erfolg gross sein, theoretisch bei weit über 1 Million Franken, wobei vergünstigte Tickets oder Gratiseintritte zu berücksichtigen sind. «Wie viel wir genau eingenommen haben, wissen wir noch nicht. Auch die Kosten, zu denen der Rücktransport der Bilder gehört, können wir noch nicht beziffern», sagt Gabriele Froning, administrative Leiterin.

Finanzielle Bilanz steht noch aus

Mehr Publikum bedeute höhere Ausgaben. «Wir hatten viel Personal für Aufsicht, Kasse oder Garderobe und während der Ausstellung das Team noch erweitert.» Genaues werde man im Jahresbericht publizieren. «Sollte in der Kasse etwas übrig bleiben, werden Fonds für andere Projekte geäufnet. Das gibt Planungssicherheit», sagt Eveline Suter. Ist es denkbar, dass das Kunst­museum wieder mal so etwas Aussergewöhnliches wie die Turner-Ausstellung macht? «Träume sind erlaubt», schmunzelt sie. «So viel ich weiss, hat unsere Chefin Fanni Fetzer neue Ideen auch für Grosses, aber nicht ganz in dieser Dimension. Um für sowas die nötige Unterstützung zu finden, braucht es einen speziellen Anlass wie in diesem Fall das 200-Jahr-Jubiläum der Kunstgesellschaft.»

Gabriele Froning ergänzt: «Ähnliches wie die Turner-Ausstellung, die unsere Erwartungen weit übertroffen, uns aber auch an die Grenzen der Kapazitäten geführt hat, kann man nicht jedes Jahr machen. Jetzt geht es zurück zum Normalbetrieb. Und auch dieser wird Interessantes zu bieten haben.»

Grosses Fest am Samstag

Am kommenden Samstag, 19. Oktober, 18 bis 4 Uhr, findet aus Anlass von «200 Jahre Kunstgesellschaft» in den verschiedenen Räumen des Kunstmuseums Luzern ein öffentliches Fest statt. Zu erleben gibt es unter anderem kunstvolle Zeitreisen mit über 30 Künstlerinnen und Künstlern. Infos unter: www.kunstmuseumluzern.ch/kunstgesellschaft. Tickets: www.kunstmuseumluzern.ch/tickets oder an der Museumskasse. (are)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.