Festival und Roche erneuern Zusammenarbeit

Zwei Kompositionsaufträge von Roche Commissions gehen an die Komponisten Unsuk Chin sowie Matthias Pintscher. Die Partnerschaft zwischen dem Lucerne Festival und Roche wird bis mindestens 2015 fortgeführt.

Drucken
Teilen
Matthias Pintscher (rechts) und Pierre Boulez bei der Probe. (Bild: Priska Ketterer / Lucerne Festival)

Matthias Pintscher (rechts) und Pierre Boulez bei der Probe. (Bild: Priska Ketterer / Lucerne Festival)

Chin's Werk für Sopran und Orchester wird 2014 im Rahmen von Lucerne Festival im Sommer uraufgeführt. Die in Berlin lebende Künstlerin studierte Komposition in ihrer Geburtsstadt Seoul und in Hamburg. Der Durchbruch gelang ihr 1985, als sie mit dem ersten Preis bei Gaudeamus-Wettbewerb in Amsterdam ausgezeichnet wurde. Ihre Werke werden unter anderem vom Chicago Symphony Orchestra und den Berlinern Philharmonikern interpretiert.

Kompositionsauftrag an Pintscher

Der sechste Kompositionsauftrag ging an den Komponisten Matthias Pintscher, nachdem sich Sofia Gubaidulina, die den Auftrag zuerst erhielt, kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen musste. Laut Communiqué vom Donnerstag wird sein Werk für zwei Trompeten und Orchester am Samstag in Luzern uraufgeführt.

Zusammenarbeit erneuert

Weiter geht aus der Mitteilung hervor, dass Roche und Lucerne Festival ihre Zusammenarbeit für das Kulturprojekt erneuern, und dass Lucerne Festival künftig der alleinige Partner von Roche Commissions sein wird. Seit dem Start des Projekts im Jahr 2003 wird im Rahmen von Roche Commissions ein Orchesterauftrag an einen renommierten Komponisten vergeben - seit 2006 alle zwei Jahre.

Neu geschafften wurde die Roche Young Commissions. Alternierend mit den etablierten Roche Commissions sollen nun zwei junge Nachwuchskomponisten Orchesteraufträge erhalten, die von 2015 an alle zwei Jahre aufgeführt werden.

sda