Festival
Von Hanreti bis The Bug: Diese Acts spielen im Juni beim B-Sides auf dem Sonnenberg

Nach dreijähriger Pause meldet sich das Alternativ-Musik-Festival
B-Sides mit einem vielseitigen Programm zurück.

Stefan Welzel
Drucken
Beim B-Sides auf dem Sonnenberg werden bald wieder Beats zum Tanzen animieren.

Beim B-Sides auf dem Sonnenberg werden bald wieder Beats zum Tanzen animieren.

Bild: Manuela Jans-Koch (Kriens, 13. Juni 2019)

Zwischen Donnerstag, 16., und Samstag, 18. Juni, wird der Krienser Sonnenberg nach dreijähriger Pause wieder Schauplatz des B-Sides-Festivals sein. Bereits vergangenen November wurden Datum, diverse Warm-up-Veranstaltungen im Vorfeld sowie mit der britischen Künstlerin Tirzah ein erstes Highlight angekündigt. Nun geben die Organisierenden das vollständige Programm bekannt. Auffallend ist dabei – wie so oft beim B-Sides – die grosse musikalische Spannbreite des Alternativ-Musik-Festivals.

Den Auftakt am Donnerstag machen neben Tirzah unter anderem die Schweizer Bands Kush K (Zürich), Omni Selassi (Bern) sowie die Luzerner von Hanreti, die den sphärischen Sound ihres erst kürzlich vorgestellten Albums «Afterdark» mit im Gepäck haben werden.

Youtube

Am Donnerstag als auch am Freitag steht die US-amerikanische Poetin und Musikerin Camae Ayewa aka Moor Mother mit ihren politischen Texten auf der Bühne – zuerst solo, dann auch mit ihren Bandkollegen von Irreverisble Entanglements. Ebenfalls am Freitag erklingen die Hip-Hop-Beats der Schweizer Rapperinnen Soukey und KT Gorique.

Youtube

Mitreissender Dubstep aus England

Am Samstagnachmittag sorgen Acts wie El Ritschi, King Pepe & The Queens oder Sound­revier für ein buntes Familienprogramm, ehe am Abend unter anderem Alexandra Drewchin alias Eartheater (USA) ihren melancholischen Pop präsentiert.

Youtube

Ein weiterer Höhepunkt an jenem Samstag ist der Auftritt von The Bug: Das englische Multitalent Kevin Martin macht unter diesem Namen einen energiegeladenen, mitreissenden Mix aus Indus­trial, Dubstep, Jazzcore und Hip-Hop. Begleitet wird er dabei von den MCs Dis Fig, Flowdan und Logan_olm.

Einen kleinen musikalischen Vorgeschmack auf das kommende B-Sides gibt die erste von insgesamt drei Warm-Up-Veranstaltungen: Am 19. Mai spielt die deutsch-bulgarische Pianistin und Sängerin Lisa Morgenstern zusammen mit Joan Seiler und Martin Schenker (von Jon Hood aus Luzern) in der Luzerner Johanneskirche.

Das gesamte Programm und weitere Informationen zum Festival können Sie auf der Webpage home.b-sides.ch einsehen. Tickets sind über www.petzi.ch (57 bis 67 Franken für einen Tagespass, 102 bis 112 Franken für zwei Tage und 142 Franken für alle drei Tage) erhältlich.