Schweizer Kinocharts

«Der Goalie» und «Akte Grüninger» räumen an Kinokasen gross ab

Mit «Der Goalie bin ig» und «Akte Grüninger» haben sich am Wochenende gleich zwei Schweizer Streifen in den Top 5 der Deutschschweizer Kinocharts platziert. Innerhalb der Top 10 wurde mehr als jedes fünfte Ticket für einen Schweizer Film gelöst.

Drucken
Teilen
Der Goalie (Marcus Signer) schweigt. Wortreich. Aber er schweigt. Hier mit Serviertochter Regi (Sonja Riesen).

Der Goalie (Marcus Signer) schweigt. Wortreich. Aber er schweigt. Hier mit Serviertochter Regi (Sonja Riesen).

C-Films

Der Neustarter "Der Goalie bin ig" auf Platz 3 der Charts verzeichnete am Wochenende 15'346 Eintritte. Für "Akte Grüninger", der in der Vorwoche auf dem Bronzeplatz lag und nun zwei Ränge zurückfiel, wurden 9292 Eintritte gezählt.

Vor den Schweizer Streifen platzierten sich die von Kritikern ohne Begeisterung aufgenommene neue deutsche Komödie "Vaterfreuden" (17'308 Eintritte) auf Platz zwei und der Oscar-Anwärter "The Wolf of Wall Street" (22'696) auf Platz eins. Der Börsenthriller von Martin Scorsese lag bereits in der Vorwoche auf dem ersten Rang.

Auch in der italienischsprachigen Schweiz verteidigte "The Wolf of Wall Street" den Spitzenplatz. In der Romandie holte mit "American Hustle" ein weiterer Oscar-Favorit Gold, wie aus der Statistik des Filmverleiherverbands vom Montag hervorgeht. Die mit zahlreichen Stars besetzte Satire startet diese Woche in der Deutschschweiz.