Filmfestival im Bourbaki: Vielseitiges Spektrum jungen Kurzfilmschaffens

Am «Upcoming Film Makers»-Festival im Bourbaki Luzern zeigen Nachwuchstalente zum 17. Mal ihre Werke.

Stefan Welzel
Drucken
Teilen

Ein spannender Nachmittag erwartet am Samstag alle Fans des Kurzfilms. Im Luzerner Kino Bourbaki findet die 17. Auflage des Schweizer Jungfilm Festivals «Upcoming Film Makers» statt. Ab 13 Uhr bis in die Abendstunden laufen insgesamt 25 Beiträge von maximal 25 Minuten Länge, die hiesige Nachwuchstalente bis 30 Jahre gedreht haben.

PD

Alle Filme laufen im Wettbewerb und haben so die Chance, den auf 2500 Franken dotierten Luzerner Filmpreis zu gewinnen. Die Festival-Jury und das Publikum können sich dabei auf einen bunten «Querschnitt verschiedener Filmgenres» und aktuelles Schaffen «als Spiegel von Zeit, Kultur und Gesellschaft» freuen, wie die Organisatoren mitteilen. Anders als bei den meisten Festivals werde dabei auf die übliche Separierung nach Kategorien und Genres verzichtet. In den insgesamt vier Blocks mischen sich daher Spielfilme mit Dokumentationen, Animationsstreifen und Essays.

Mehrfach ausgezeichneter Dokfilm von Lasse Linder

Einer der Beiträge stammt von Lasse Linder, der an der Hochschule Luzern seinen Graduationsfilm «Nachts sind alle Katzen grau» produzierte, welcher unter anderem am Locarno Film Festival lief und mehrfach international ausgezeichnet wurde. Das Porträt über einen Katzenliebhaber überzeugt mit stimmungsvollen Einstellungen und poetischen Sequenzen in Verbindung mit dem nüchternen Blick des Dokumentarfilmers.

«Upcoming Film Makers», Samstag, 19. September, 13.00-22.00 Uhr. (anschliessend Preisverleihung), detailliertes Programm und Ticketreservationen unter www.upcoming-filmmakers.ch

Mehr zum Thema