Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hamlet zur Saisoneröffnung

Theater  Das Schauspielhaus Zürich ist mit Shakespeares "Hamlet» in die neue Saison gestartet, in die letzte der Intendantin Barbara Frey. Sie führt Regie, den zweifelnden Helden spielt der 22-jährige Jan Bülow. Gefeierte Premiere war am Donnerstag.

Was tun, wenn der Onkel seinen Bruder, deinen Vater ermordet und schnurstracks die Witwe, deine Mutter heiratet? Was tun vor allem, wenn dir der Geist deines geliebten Vaters erscheint und verlangt, dass du ihn rächst, dabei aber die Mutter schonst? Eine komplexe Situation. Der junge Jan Bülow zeigt die quälende Situation des dänischen Prinzen so: Sein Hamlet ist ganz Mensch, der ohne Pathos dessen Schwanken zwischen Trauer, Melancholie, Zweifel, explosiver Wut und kalkuliertem Vorgehen auf faszinierende Weise darzustellen weiss.

«Der Rest ist Schweigen»

Hamlet rächt den Vater, tötet den Onkel Claudius, stirbt aber selber auch. «Der Rest ist Schweigen» sagt er am Schluss der grossen Fecht- und Sterbeszene (Choreografie: Klaus Figge) mit einem beinahe glücklichen Lächeln - seine Erlösung.

Barbara Frey lässt die klassische Tragödie am dänischen Königshof mit dem Spiel des hervorragenden Ensembles, dessen Mitglieder teilweise mehrere Rollen übernehmen, aktuelle Wirklichkeit werden. In Freys Sinn hat Bettina Meyer eine vielschichtige Bühne konzipiert. Diese besteht aus zwei Etagen, die beide bespielt werden. Der Abend dauert 135 kurzweilige Minuten. Frey inszeniert ohne Firlefanz, konzentriert sich auf Wort und Spiel. Gleichförmig ist das Stück aber nie. Die nahtlose Szenenfolge bietet Überraschendes, Spannendes, Ergreifendes, immer wieder Musikalisches, bisweilen gar Witziges. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.