Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Intermezzo: Hebt hoch die Humpen!

Über trinkende Künstler an Konzerten.
Dieter Langhart

«Klappe halten!» hat ein Kollege kürzlich seinen Essay überschrieben. Wie Recht er hat: Konzerte sind keine Konzerte mehr, liefern nur den netten Soundtrack zum Party­geplapper mit Freunden. Nur war das schon immer so, aber nicht so akut – und lästig für jene, die Musik hören wollen und nicht den banalen Smalltalk von Fremden mithören.

Ein anderer Kollege war am Kulturfestival St. Gallen Augenzeuge einer Erscheinung der anderen Art. Seasick Steve war da, kalifornischer Blues­gitarrist, 76, mit silbernem Rauschebart. Er war nicht allein, zwei Musiker machten mit. Er war dennoch allein – nicht mit einem cup of coffee wie auf seiner Website, sondern mit seiner Flasche Wein. Setzte sie an, trank ohne Glas, prostete dem Publikum zu, soff die Flasche leer. Und mein Kollege glaubte gesehen zu haben, wie Seasick Steve (der seekranke Stefan) eine zweite Buddel für die Zugabe mit auf die Bühne nahm.

Da hat sich die neunzehn Jahre jüngere Marla Glen weitaus dezenter verhalten. 2011 eröffnete die amerikanische Sängerin das SummerDays in Arbon. Ich stand mit meiner Partnerin in der ersten Reihe (was ich sonst nie tue, Journalisten brauchen Überblick), hätte Marla fast mit Händen greifen können. Alle drei, vier Lieder wollte sie diese nachklingen lassen und trat von der Bühne. Genauer: Sie trat neben die Bühne, stand hinter den Vorhang, setzte die Flasche an. Goldener Whisky. Vielleicht war es Southern Comfort, der Name hätte gepasst. Ich liess die Kamera sinken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.