Jubiläum, Dokfilm, Saisonhighlights

Drucken

Jubiläumssaison Das Kleintheater Luzern startet am Abend des 13. Septembers mit dem politsatirischen Musical«Sit so guet, s. v. p.»
Weitere Aufführungen am Do 14. 9., Di 19. 9., Mi 20. 9.

  • Am Samstag geht die eigentliche Jubiläumsveranstaltung «50 Jahre Kleintheater – Das Fest» über die Bühne. Es gibt noch wenige Tickets. Stadtpräsident Beat Züsli wird die Festrede halten. Christof Wolfisberg (Ohne Rolf) moderiert, Alex Porter und Joachim Rittmeyer erzählen Anekdoten. Tobi Gmür und Sämi Gallati rocken in der Theaterbar. Die Luzerner Beat Bieri und Jörg Huwyler präsentieren ihren Dokfilm «Emil und die Kleintheaterdirektoren». 
  • Dieser Dokfilm wird auch am Sonntag, 11.55 Uhr, auf SRF 1 ausgestrahlt. Er startet mit der Gründung der Basler Kleinkunstbühne Fauteuil. Gezeigt werden die Pioniere der Kleintheaterkunst wie Emil Steinberger, Franz Hohler, aber auch Mike Müller, Viktor Giacobbo oder Hazel Brugger auf und neben der Bühne. Der Handvoll Kabarettisten von einst sind inzwischen viele neue Künstler aus Kleinkunstsparten gefolgt, die nun Comedy oder Spoken Word heissen.
  • Ab September läuft die Wechselausstellung zum Jubiläum im Kleintheaterschaufenster. Jeden Monat gestaltet dieses ein anderer Kunstschaffender.
  • Am 21. September startet «Stand-up Philosophy!» mit Yves Bossart, Roland Neyerlin und Rayk Sprecher. 
  • Zum Familienprogramm gehört am 24. September ein Familiensonntag mit Franz Hohler, mit Gedichten und Geschichten für Kinder ab 5 Jahren. 
  • Zu den Premieren der Saison zählt am 18. Oktober «Fleisch – Ein Melodarm». Die Luzerner Formation Mimito beschäftigt sich in diesem modernen Märchen mit dem zwiespältigen Verhältnis unserer Gesellschaft zu Tierhaltung, Tiertötung und Tierverspeisung. 
  • Das Festival «Lozärn lacht» läuft ab 30. Oktober bis zum 11. November.
  • Eine neue Reihe startet ab dem 1. Dezember mit «Club Deville», von und mit Dominic Deville und Gästen.
  • Zu den Jubiläumsspecials gehören auch zwei Bingo-Abende. Am 5. Dezember kommt die legendäre Bingo-Show von Beat Schlatter und Anet Corti mit ihren kuriosen Preisen ins Kleintheater. Am 25. März 2018 organisiert Künstlerin Denise Wintsch mit dem Künstlerkollektiv Albisufeine eine Theater-Bingo-Schifffahrt auf dem See. 
  • «Visit Pyongyang!» ist eine Luzerner Tourismuskomödie in vier Teilen von Christoph Fellmann, die als Premiere ab dem 12. April 2018 gezeigt wird.
  • Zu den Künstlern, die im Jubiläumsjahr auftreten werden, gehören auch Giaccobo/Müller, Hazel Brugger, Michel Gammenthaler oder Lorenz Keiser.


(red)