KINO: «Avengers 2»: Beschützer wird zur Bedrohung

Der erste «Avengers»-Film geriet überraschend gut und wurde zum weltweiten Erfolg. Umso gespannter sind die Fans von Superhelden und Comicverfilmungen nun auf die Fortsetzung. «Avengers: Age Of Ultron» läuft ab Donnerstag in den Kinos.

Drucken
Teilen
Der Roboter Ultron wird zum Widersacher der Avengers. Sam Spader spielt ihn, zumindest in den Sequenzen, wo ein Schauspieler nötig ist. (Bild: PD)

Der Roboter Ultron wird zum Widersacher der Avengers. Sam Spader spielt ihn, zumindest in den Sequenzen, wo ein Schauspieler nötig ist. (Bild: PD)

Eigentlich war es eine «Mission impossible»: einen ganzen Haufen von Superhelden, einige wie Thor, Iron Man oder Hulk bereits Protagonisten eigener Filme, zu einer sinnvollen und dramaturgisch funktionierenden Story zu verbinden.

Doch dies gelang 2012 vorzüglich, die Kritiker waren voll des Lobes, die Kinokassen klingelten. Klar gab es den einen oder anderen Fan, der monierte, dass ausgerechnet seine Lieblingsfigur im Film zu wenig prominent berücksichtigt worden sei. (Hulk etwa kam etwas kurz, allerdings mit krachender Präsenz am Schluss.) Aber das waren reine Nebengeräusche im auch sonst an Getöse reichen Spektakel.

 

Roboter mit Ambitionen

Dabei retteten die Avengers die Menschheit vor dem Bösewicht Loki. Allerdings wurde bei dem Einsatz halb New York City zerstört, kein Wunder bei der geballten Power der Avengers. Darum findet die US-Regierung zu Beginn des neuen Filmes, die Superhelden sollten sich nun besser zurückziehen. Stattdessen beschafft man sich zum Schutz den neuen Superroboter Ultron.

Doch der, man ahnt es, entwickelt eigene Ambitionen und wird vom Beschützer zur Bedrohung. Nichts weniger ist seine Absicht, als sämtliches Leben auf der Erde zu vernichten. Klar, dass die Avengers wieder gefragt sind. Unterstützt werden sie diesmal von Quicksilver(Aaron Taylor-Johnson) und dessen Schwester Scarlet Witch (Elizabeth Olsen, eine der Olsen-Zwillinge).

Hawkeye als Highlight?

Die offiziellen Pressevorführungen zum Film fanden erst nach Redaktionsschluss des APERO statt. Aber erste Reaktionen von Kritikern im Internet klingen verheissungsvoll: Punkto Action und Effekte werde der erste Film noch übertroffen, zudem gebe es auch wieder viele coole Sprüche der Superhelden.

Und als Highlight empfanden viele Betrachter den Auftritt von Jeremy Renner als mit Pfeilbogen bewehrten Hawkeye. Ausgerechnet er gehört zu den Avengers, die noch keinen eigenen Film haben. Vielleicht ist dies der Start zu einer Solokarriere.

Arno Renggli/red

Kritik & Verlosung

Eine Kritik zum Film bringen wir am Mittwoch auf der Kinoseite unserer Zeitung. Ausserdem verlosen wir ein Fan-Set mit T-Shirt, Card Wallet, iPhone-Hülle, Notizbuch und String-Bag. Wählen Sie morgen Dienstag die Tel. 0901 83 30 23 (Fr. 1.50 pro Anruf), oder nehmen Sie unter www.luzernerzeitung.ch/wettbewerbe an der Verlosung teil. Der Gewinner wird informiert.

Andere berühmte Marvel-Helden

Marvel Comics wurde 1939 – damals noch als Timely Comics – in New York gegründet. Zur Zeit des Zweiten Weltkrieges erzählten die Comics von den Abenteuern vieler Superhelden. Nachdem Marvel Mitte der 90er-Jahre fast bankrottging, gelang es Avid Arad, der damals die Firma mit Isaac Perlmutter sanierte, eine Filmlizenz für einen Teil der Comic-Helden zu erhalten. Mit Marvel ging es wieder bergauf. 2009 wurde die Firma von Disney übernommen.

Zu den berühmtesten Marvel-Helden gehören neben den Avengers Spider-Manund The X-Men: Spider-Man hatte seinen ersten Auftritt 1962 und war im deutschsprachigen Raum die erfolgreichste Figur. Sein letzter Film lief 2014 im Kino – wie auch der letzte Film mit den X-Men. Diese sind Mutanten mit unterschiedlichen übermenschlichen Fähigkeiten, was sie in Konflikt mit den Menschen bringt.

Ihr Erfinder, Stan Lee, erschuf 1964 auch die Figur Daredevil, die in den 80er-Jahren eine eigene Serie bekam. Sie erzählt von Matt Murdock, der nach einem Unfall erblindet, dessen restliche Sinne aber durch radioaktive Flüssigkeit geschärft werden. Er kämpft dann als Daredevil gegen Verbrecher. Seit Anfang April wird die neue Serie «Daredevil» auf Netflix gezeigt.

red

Iron Man (Robert Downey Jr.) - Tony Stark verfügt zwar nicht über Superkräfte, aber dafür über eine hoch technisierte Ausrüstung. Seinen ersten Comic-Auftritt hatte er 1963. Drei Jahre später erhielt er eine eigene Reihe. Iron Man wurden bereits drei eigene Filme gewidmet (2008, 2010, 2013), ein vierter ist bisher nicht geplant. (Bild: Marvel 2015)

Iron Man (Robert Downey Jr.) - Tony Stark verfügt zwar nicht über Superkräfte, aber dafür über eine hoch technisierte Ausrüstung. Seinen ersten Comic-Auftritt hatte er 1963. Drei Jahre später erhielt er eine eigene Reihe. Iron Man wurden bereits drei eigene Filme gewidmet (2008, 2010, 2013), ein vierter ist bisher nicht geplant. (Bild: Marvel 2015)

Black Widow (Scarlett Johansson) - Als ehemalige Agentin des sowjetischen Geheimdienstes ist Natascha Romanoff aka Black Widow Nahkämpferin und Spionin. Ihr wurde bis jetzt noch kein eigener Film gewidmet, auch vorgesehen ist keiner. (Bild: Marvel 2015)

Black Widow (Scarlett Johansson) - Als ehemalige Agentin des sowjetischen Geheimdienstes ist Natascha Romanoff aka Black Widow Nahkämpferin und Spionin. Ihr wurde bis jetzt noch kein eigener Film gewidmet, auch vorgesehen ist keiner. (Bild: Marvel 2015)

Hulk (Mark Ruffalo) - Bruce Banner wurde zu starker Gammastrahlung ausgesetzt. Wenn er wütend wird, gestresst ist oder Schmerzen hat, mutiert er zum grünen Monster Hulk mit schier unendlicher Kraft. Der Hulk war 2003 und 2008 Hauptfigur von eigenen Filmen. 1978-1982 wurde eine TV-Serie mit ihm produziert. (Bild: Marvel 2015)

Hulk (Mark Ruffalo) - Bruce Banner wurde zu starker Gammastrahlung ausgesetzt. Wenn er wütend wird, gestresst ist oder Schmerzen hat, mutiert er zum grünen Monster Hulk mit schier unendlicher Kraft. Der Hulk war 2003 und 2008 Hauptfigur von eigenen Filmen. 1978-1982 wurde eine TV-Serie mit ihm produziert. (Bild: Marvel 2015)

Captain America (Chris Evans) - Captain Americas Alter Ego Steve Rogers kann dank einem Experiment körperliche Höchstleistungen erbringen und wird zum Supersoldaten. Der dritte Film mit ihm als exklusive Hauptfigur ist für Mai 2016 geplant. (Bild: Marvel 2015)

Captain America (Chris Evans) - Captain Americas Alter Ego Steve Rogers kann dank einem Experiment körperliche Höchstleistungen erbringen und wird zum Supersoldaten. Der dritte Film mit ihm als exklusive Hauptfigur ist für Mai 2016 geplant. (Bild: Marvel 2015)

Hawkeye (Jeremy Renner) - Seinen ersten Auftritt in einem Marvel-Comic hatte Hawkeye, der bürgerlich Clint Barton heisst, 1964. Er hat zwar keine Superkräfte, ist aber ein exzellenter Bogenschütze. Es gab bis jetzt keinen Solofilm mit ihm, aber das kann noch werden. (Bild: Marvel 2015)

Hawkeye (Jeremy Renner) - Seinen ersten Auftritt in einem Marvel-Comic hatte Hawkeye, der bürgerlich Clint Barton heisst, 1964. Er hat zwar keine Superkräfte, ist aber ein exzellenter Bogenschütze. Es gab bis jetzt keinen Solofilm mit ihm, aber das kann noch werden. (Bild: Marvel 2015)

Thor (Chris Hemsworth) - Thor ist der Sohn Odins und schwingt als Waffe seinen Hammer Mjolnir. Thor wird als Strafe für seine Arroganz von Vater Odin auf die Erde verbannt. Zu Thor gibt es schon zwei erfolgreiche Filme, der dritte ist für 2017 vorgesehen. (Bild: Marvel 2015)

Thor (Chris Hemsworth) - Thor ist der Sohn Odins und schwingt als Waffe seinen Hammer Mjolnir. Thor wird als Strafe für seine Arroganz von Vater Odin auf die Erde verbannt. Zu Thor gibt es schon zwei erfolgreiche Filme, der dritte ist für 2017 vorgesehen. (Bild: Marvel 2015)