Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KINO: Dokumentarfilm «Under the Sun»: Aus dem Reich des Wahnsinns

Der Dokumentarfilm «Under the Sun» von Vitaly Mansky gewährt spannende Einblicke in das Alltagsleben in Nordkorea und hinterfragt das Verhältnis zwischen Inszenierung und dahinterliegender Realität.
Zin-mi (links) wird von der Kamera ein Jahr lang begleitet. (Bild: PD)

Zin-mi (links) wird von der Kamera ein Jahr lang begleitet. (Bild: PD)

«Der geliebte Führer und General Kim Il-sung erklärte seinen Genossen, dass die Japaner und die Landbesitzer Schurken sind, worauf sie ihnen eine Lektion er­teilten.» Die Lehrerin an einer Primarschule in Nordkoreas Hauptstadt Pyöngjang liest den Erstklässlerinnen diesen Satz aus einem Buch mehrmals vor – die Mädchen müssen ihn anschliessend allesamt im Chor nach­sprechen.

Daraufhin schreibt die Leh­rerin den Satz an die Tafel, ein Mädchen nach dem andern muss ihn laut vorlesen, und zwischendurch fragt die Lehrerin: «Und was taten der geliebte Führer und General Kim Il-sung und seine Genossen, als sie erkannt hatten, dass die Japaner und die Land­besitzer Schurken sind?» – darauf die Antwort der Mädchen im Chor: «Der geliebte Führer und General Kim Il-Sung und seine Genossen erteilten ihnen eine Lektion.» Indoktrination und ­bizarrer Personenkult prägen den Alltag der kleinen Zin-mi, so wie den von Millionen anderer Untertanen im Reich der Kim-Familie, von morgens früh bis abends spät, Tag für Tag.

Unter strenger Aufsicht gefilmt

Das Mädchen, einzige Tochter einer angeblichen nordkorea­nischen Musterfamilie, die Mutter Arbeiterin in einer milch­verarbeitenden und der Vater ­Ingenieur in einer Textilfabrik – angeblich – ist die Hauptfigur in «Under the Sun». Während eines ganzen Jahres konnte der rus­sische Dokumentarfilm-Regisseur Vitaly Mansky das Leben dieser Familie filmen, stets unter strenger Aufsicht von Bewachern. «Das Drehbuch dieses Films wurde uns von nordkoreanischer Seite vorgegeben», erklärt ein Text im Vorspann und fährt mit subtilem Spott fort: «Unsere Begleiter achteten darauf, dass wir keine Fehler machten beim Dreh.»

Das «Drehbuch» der Nordkoreaner war, dass Mansky den Werdegang der kleinen Zin-mi bis zum Eintritt in die Jung­pioniere, die Kinderorganisation der Staatspartei, dokumentieren sollte.

Filmmaterial geschmuggelt

Der 1963 in der Ukrainischen ­Sowjetrepublik geborene und heute in Russland lebende Vitaly Manski ist einer der erfahrensten und unbestechlichsten Do­kumentarfilmer Russlands. Seine immense Erfahrung beim Dreh unter totalitären Regimes – seine frühesten Arbeiten stammen noch aus der Sowjetzeit – kamen ihm bei diesem Projekt besonders zugute. Mit bewundernswertem Mut hat er dafür Kopf und Kragen riskiert, indem er während kurzer Momente, da ­seine Aufpasser unaufmerksam waren, rasch von der vorgege­benen Inszenierung abwich, schnell mal hinter die Fassade eines erstarrten und bis ins ­kleinste Detail durchgeplanten Landes blickte – und diese Aufnahmen heimlich aus Nordkorea hinaus­schmuggelte.

Er fing dabei sowohl komische wie erschreckende Szenen ein. Zu ersteren gehört etwa jene, da ein von oben bis unten mit ­Orden geschmückter, schon etwas seniler Veteran vor Zin-mis Klasse von seinen Heldentaten erzählt, dabei aber immer wieder den ­Faden verliert, derweil die Ka­mera auf dem Gesicht eines ­Mädchens ruht, das dabei mehrmals kurz einnickt.

Und zu letzteren gehört jener Moment, da Arbeiter mit Sicheln den Rasen vor einem der allgegenwärtigen Kim-Denkmäler schneiden und sich mit einer ­raschen Handbewegung das gemähte Gras in den Mund stecken und essen.

Geri Krebs

kultur@luzernerzeitung.ch

Hinweis

«Under the Sun» läuft im Stattkino in Luzern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.