Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kinohit aus Albanien schlägt auch bei uns ein

Vor knapp einer Woche startete der Film «2 Ghist Mjalte» («Zwei Finger Honig») in der Schweiz. Im Herkunftsland Albanien war er der grösste Kinohit überhaupt. Auch bei uns lockt er viel Publikum an. Was nicht überrascht.
Arno Renggli
Sängerin Elvana Gjata und Komiker Ermal Mamaqi, beide in ihrer Heimat Superstar, spielen ein frischvermähltes Paar auf ungeahnten Wegen. (Bild: PD)

Sängerin Elvana Gjata und Komiker Ermal Mamaqi, beide in ihrer Heimat Superstar, spielen ein frischvermähltes Paar auf ungeahnten Wegen. (Bild: PD)

In den ersten vier Tagen haben in der Deutschschweiz über 6000 Leute «2 Ghist Mjalte» gesehen. Die Komödie holte Platz 3 in den Kinocharts. Auch in der Zentralschweiz ist das Interesse gross: Im Bourbaki Luzern schauten bis Sonntag 887 Personen den Film, im Kino Pathé Ebikon 557.

Ganz überraschend kommt der Erfolg nicht. Der Film war in Albanien, Kosovo und Nordmazedonien der grösste Kinohit überhaupt. Und diese Region stellt die viertgrösste Ausländergruppe der Schweiz. Lukas Diehl von Spot on Distribution, spezialisiert auf den Release von Filmen für grössere Diasporen, ergänzt: «Albanische Filme sind eine Seltenheit in Schweizer Kinos. Es ist das erste Mal, dass diese Community mit einem einheimischen Blockbuster bedient wird.»

Plattform für Albaner hilft kräftig mit

Der Erfolg sei aber nur möglich gewesen durch die Kooperation mit Albinfo.ch. Die grösste Plattform für Albaner in der Schweiz hat kräftig die Werbetrommel gerührt. Zudem kamen die beiden Protagonisten Elvana Gjata und Ermal Mamaqi sogar in die Schweiz und waren etwa bei der Premiere im Bourbaki anwesend. Die Sängerin und der Komiker sind auf dem Balkan Superstars.

«2 Ghist Mjalte» ist witziger Roadtrip um ein Paar in den Flitterwochen. Weil die Tickets falsch gebucht sind, geht’s nicht von Tirana in die idyllische Karibik, sondern quer durch Albanien. Natürlich sind haarsträubende Turbulenzen die Folge.

Der Film läuft in den Kinos Bourbaki (Luzern) und (Pathé Ebikon).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.