Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KONZERTE: James Gruntz: Der Souler mit Gärtner-Tugenden

Anstatt Songs zu schreiben, kümmerte sich James Gruntz lieber um sein Gemüse. Jetzt kommt er mit seinem aktuellen Gewächs «Waves» auf Tour nach Luzern.
Michael Graber
Der Basler Soulsänger James Gruntz hat Tonaufnahmen aus seinem Garten auf seinem neuen Album verewigt. (Bild: PD)

Der Basler Soulsänger James Gruntz hat Tonaufnahmen aus seinem Garten auf seinem neuen Album verewigt. (Bild: PD)

Michael Graber

Als James Gruntz an seinem Album arbeiten sollte, entdeckte er eine ganz andere Leidenschaft: das Gärtnern. Anstatt Songs zu schreiben, hegte und pflegte er Tomaten und anstatt an Melodien zu feilen, schnippelte er an Kräutern rum. Und so vergingen ganze drei Jahre, bis sein zweites Album «Waves» erschien, der Nachfolger von «Belvedere». Mit seiner ersten Platte und insbesondere mit dem unanständig eingängigen «Heart Keeps Dancing» hat sich Gruntz endgültig in der Schweiz etabliert. Es gab zwei Swiss Music Awards und Auftritte im Vorprogramm von grossen internationalen Künstlern. Eigentlich wäre dann genau der Moment gewesen zum Nachlegen und Durchstarten. Gruntz entschied sich fürs Gärtnern.

Tanzbar, sexy und unerhört international

Doch die Pflanze «Waves» ist gut gewachsen und ebenso gereift. Dabei macht Gruntz im Prinzip gar nicht viel anders als beim Vorgänger. Er setzt seine Stimme als Instrument ein, sie wird mal zum Beat, mal zur Melodie und darüber singt er noch. Das ergibt zusammen mit den «echten» Instrumenten einen modernen R ’n’ B, der eher nach New York, London und Paris als nach Nidau, Basel und Dulliken klingt. Aus Nidau stammt er, in Basel lebte er lange und in Dulliken bei Olten wohnt er mittlerweile. Aber während andere Musiker an der Kleinräumigkeit der Schweiz zerbrechen, packt Gruntz auf sein Album Songs wie «You». Das ist tanzbar, das ist sexy, das ist ein Hit. Oder das Titelstück «Waves». Imposant, wie Gruntz mit seiner Stimme Schicht um Schicht legt und den Hörer mit auf eine kleine Reise nimmt.

Gerade einmal sieben eigentliche Stücke sind in seinem musikalischen Studio-Garten gewachsen. Dazwischen stellt er Aufnahmen aus seinem echten Garten. Eine Minute Sturm, vierzig Sekunden Morgen, eine halbe Minute Zirpen. Merkwürdig? Irgendwie schon. Unpassend? Auf gar keinen Fall. Es fügt sich prächtig in die Stimmung, die Gruntz transportieren will. Und in der steckt auch der grösste Unterschied zum Vorgänger. Wo «Belvedere» stets nahe an der Melancholie badet, steckt in «Waves» Aufbruch. Also zumindest ein bisschen. Euphorie gibt es nicht. Aber eine gute Portion Lebensfreude – mit stets griffbereiter Handbremse. Da ist Gruntz dann ein ganz typischer Schweizer. Auch hört man der Platte, die zwar stets betont locker-beschwingt daherkommt, den Ehrgeiz dieses jungen Mannes an. Da ist ein entschlossener Gärtner am Werk, einer der Lob für seine Früchte ernten will. Auch im Ausland.

Sein letzter Versuch, in Deutschland Fuss zu fassen, hat überhaupt nicht funktioniert, wie er selber zugibt. Sein Fehler sei es gewesen, dass er diesen Schritt aus der Schweiz habe steuern wollen und vor Ort gar nicht präsent war. Das will er diesmal besser machen. Wie schwierig letztlich der Schritt aus der Schweiz ist, zeigt das Beispiel Seven. Der Aargauer Souler hat es immer wieder versucht und ihn sich mühsam erkrampft (geklappt hat es dann dank gütiger Mithilfe von einer Fernsehsendung mit Xavier Naidoo). Da können Gruntz die Gärtner-Tugenden nur helfen: Es braucht Geduld und Zeit. Aber wer den Tomaten beim Wachsen zuschauen kann, den bringt man so schnell nicht aus der Ruhe.

James Gruntz: am 17. November, 21 Uhr, in der Schüür Luzern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.