Swiss Music Awards: Skandal-Rapperin Loredana in der Favoriten-Rolle – das sind die Nominierten

Mit vier Nominationen ist die Mundart-Band Patent Ochsner bereits jetzt die Überfliegerin der diesjährigen Swiss Music Awards. Nominiert ist unter anderem auch Skandal-Rapperin Loredana. Das sind alle Nominierten:

Stefan Künzli
Hören
Drucken
Teilen
Nach den MTV Europe Music Awards darf sich Loredana auch Hoffnungen auf Schweizer Ehren machen. Ebenso Büne Huber von Patent Ochsner.

Nach den MTV Europe Music Awards darf sich Loredana auch Hoffnungen auf Schweizer Ehren machen. Ebenso Büne Huber von Patent Ochsner.

Keystone/Montage: mwa

Nun ist klar, wer bei den diesjährigen, 13. Swiss Music Awards (SMA), am 28. Februar 2020 in Luzern um die begehrten Pflastersteine kämpfen wird. Als «Best Female Act» und «Best Breaking Act» ist die umstrittene Rapperin Loredana nominiert worden. Was im Vorfeld spekuliert worden war, haben die Organisatoren am Donnerstag nun bestätigt. Vor allem in der Newcomer-Kategorie gilt Loredana auch als grosse Favoritin.

Gegen ihre dortigen Konkurrenten dürfte die mobilisierungs­erprobte Rapperin mit kosovarischen Wurzeln leichtes Spiel ­haben. Denn die SMA-Siegerin wird je zur Hälfte über die Verkäufe und das Publikums-Voting ermittelt, wo Loredana auf eine votingfreudige Anhängerschaft (Albanisch-Stämmige und Jugendliche) zählen kann. So dürften es die ­Mitnominierten Beatrice Egli und Stefanie Heinzmann in der Kategorie der erfolgreichsten Schweizer Sängerinnen schwer haben, sich gegen Loredana durchzusetzen. Schon bei den MTV Europe Music Awards wurde Loredana über das Publikums-­Voting zur «besten Schweizer Künstlerin» gewählt.

«Es gilt auf jeden Fall die Unschuldsvermutung»

Umstritten ist Loredanas Nominierung, weil gegen die Luzerner Rapperin eine juristische Untersuchung wegen Betrugsverdacht läuft. Mit ihrem Bruder soll sie ein Walliser Ehepaar um 600'000 Franken betrogen ­haben. Die 24-Jährige mit kosovarischen Wurzeln wurde Anfang Mai festgenommen, kam wieder auf freien Fuss und ­setzte sich in den Kosovo ab.

Trotzdem haben die Swiss Music Awards unter der Leitung des neuen SMA-Geschäftsführers Marc Gobeli die Rapperin zur Wahl zugelassen: «Es gilt auf jeden Fall die Unschulds­vermutung.» Laut Gobelli wäre ein Ausschluss erst bei strafrechtlichen Tatbeständen «sehr wahrscheinlich». Ein Künstler kann aber nur im Vorfeld der SMA-Verleihung aus­geschlossen werden. Das Reglement sieht keine Aberkennung des Awards eines Gewinners nach der Preisverleihung vor. Die Zeit drängt, denn gemäss Luzerner Staatsanwaltschaft sind die Untersuchungen immer noch nicht abgeschlossen. Es ist also sehr ungewiss, ob die Affäre bis zur Verleihung der Swiss Music Awards Ende Februar bereinigt ist.

Vier Nominationen für Patent Ochsner

Topanwärterin auf die grösste Anzahl der begehrten Pflastersteine ist jedoch die Mundart-Band Patent Ochsner. Sie ist vier Mal nominiert. Die Berner Band um Frontmann Büne Huber hat bereits vier Awards gewonnen. In den beiden Königskategorien «Best Album» und «Best Group» müssen sich die Berner allerdings gegen die «Büetzer Buebe» Gölä und Trauffer sowie gegen Luzerner Mundartmusiker Kunz durchsetzen, die beide zweimal nominiert wurden.

Ebenfalls zweimal haben Luca Hänni (Best Hit und Best Male) sowie Stephan Eicher (Best Male Act und Outstanding Award) Chancen auf Award-­Segen. Wobei Eicher schon als Sieger für sein Lebenswerk feststeht. Am 27. Februar, einen Tag vor der Verleihung im KKL Luzern, lädt Eicher zu ­einem ­spektakulären Gala-Konzert mit Gästen wie Sophie Hunger, Martin Suter, Traktorkestar, Bonaparte, Jeans for Jesus, Tinu ­Heiniger und Heidi Happy.

Auch aus der Zentralschweiz sind etliche Künstler nominiert. Diese haben wir in unserer Bildergalerie zusammengefasst:

Nun sind alle Nominierten der 13. Swiss Music Awards bekannt. Fast in jeder Disziplin sind Zentralschweizer vertreten. In der Bildergalerie erfährst du, welche Zentralschweizer Musikerinnen und Musiker in den verschiedenen Kategorien nominiert sind. Die Schwyzer Schlagersängerin Beatrice Egli wurde für den «Best Female Act» nominiert.
6 Bilder
Für den «Best Female Act» wurde auch eine Luzernerin nominiert: die Skandal-Rapperin und Influencerin Loredana. Sie wurde ausserdem für die Kategorie «Best Breaking Act» nominiert.
Aus Luzern vertreten ist auch «Kunz» alias Marco Kunz.Auch er wurde gleich zwei mal nominiert: für den «Best Male Act» und mit seinem Album «Förschi» für die Kategorie «Best Album».
Die Sänger des Männerchors «Heimweh» kommen alle aus anderen Ecken der Deutschschweiz. Über die Hälfte davon aus der Zentralschweiz. «Heimweh» wurde für die Kategorie «Best Group» nominiert.
Auch aus dem Kanton Zug sind Musiker nominiert. Die «Stubete Gäng» macht volkstümlichen Pop und wurde für den «Best Breaking Act» nominiert.
Für den «Best Live Act» wurde unter anderem die Band «Hecht» nominiert. Sie stammt ursprünglich aus Luzern.

Nun sind alle Nominierten der 13. Swiss Music Awards bekannt. Fast in jeder Disziplin sind Zentralschweizer vertreten. In der Bildergalerie erfährst du, welche Zentralschweizer Musikerinnen und Musiker in den verschiedenen Kategorien nominiert sind. Die Schwyzer Schlagersängerin Beatrice Egli wurde für den «Best Female Act» nominiert.

Bild: Ennio Leanza / KEYSTONE

Das sind alle Nominierten:

  • Best Female Act
    Beatrice Egli
    Stefanie Heinzmann
    Loredana
  • Best Male Act
    Stephan Eicher
    Kunz
    Luca Hänni
  • Best Group
    Gölä & Trauffer
    Heimweh
    Patent Ochsner
  • Best Album
    Gölä & Trauffer – Büetzer Buebe
    Kunz – Förschi
    Patent Ochsner – Cut Up
  • Best Breaking Act
    Marie-Claude Chappuis
    Loredana
    Stubete Gäng
  • SRF 3 Best Talent
    Monet192
    Sensu
    Naomi Lareine
  • Best Hit
    Loco Escrito – Punto
    Songwriters: Amschler, Herzig
    Luca Hänni – She Got Me
    Songwriters: Barker, J. Hällgren, L. Hällgren, Hänni, Mac, Vaughan
    Patent Ochsner – Für Immer Uf Di
    Songwriters: Huber
  • Artist Award
    Auszeichnung anlässlich der Swiss Music Awards
  • Outstanding Achievement Award
    Stephan Eicher
  • Best Live Act
    Hecht
    Lo & Leduc
    Patent Ochsner
  • Best Act Romandie
    L’Eclair
    Makala
    Muthoni Drummer Queen
  • Best Solo Act International
    Billie Eilish
    Capital Bra
    Ed Sheeran
  • Best Group International
    Capital Bra & Samra
    PNL
    Rammstein
  • Best Breaking Act International
    Angèle
    Lewis Capaldi
    Billie Eilish
  • Best Hit International
    Lewis Capaldi – Someone You Loved
    Lady Gaga & Bradley Cooper – Shallow
    Lil Nas X – Old Town Road