Ausstellung in Luzerns Zentrum: Kunst aus Kuba am Löwenplatz

Die Löwengalerie Luzern startet an ihrem neuen Standort mit Werken kubanischer Kunstschaffender. Die Zukunft der Galerie jedoch wird international.

Susanne Holz
Merken
Drucken
Teilen

«Artecuba meets Lucerne»: Die Galerie Artecuba ist vom Entlebuch nach Luzern gezügelt und nennt sich nun Löwengalerie – was dem Standort am Löwenplatz 6 geschuldet ist, der Lage zwischen dem Bourbaki und dem Löwendenkmal. Wie Galerist Andi Schnelli mitteilt, wird sich künftig noch etwas ändern. Denn während die erste und aktuelle Ausstellung in Luzern noch ausschliesslich kubanische Kunst zeigt, wird sich die Galerie künftig auch Werken aus der Schweiz sowie internationaler Kultur öffnen.

Die derzeitige Eröffnungsausstellung bietet noch bis zum 1. April eine thematische Einführung in die zeitgenössische kubanische Kunst. Mit Werken von Alfredo Mendoza Bullain, Jose Luis Diaz Ramirez, Leandro Manuel Fernandez Cuevas, Maikel Sotomayor, Pango, Yuniel Delgado und Wilfredo F. Gonzalez.

Die doppelte Isolation von Insel und Pandemie

Diese jungen Künstler gehören laut Schnelli einer neuen Generation an, die über Bilder und Skulpturen ein imaginäres Abbild von Kuba erschaffen. Gefangen in der doppelten Isolation von Insel und Pandemie gelinge diesen Künstlern ein Ausbruch durch gekonnte Sublimierung. Überhöhung als Mittel, dem Alltag zu entfliehen.

«Artecuba meets Lucerne». Bis 1. April in der Löwengalerie Luzern, Galerie für zeitgenössische Kunst, Löwenplatz 6. Mi 14–19 Uhr, Do 14–21 Uhr, Fr 14–19 Uhr, Sa 11–17 Uhr. www.loewengalerie.ch