Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kunst, die etwas bewegt

Dokumentarfilm Im Frühjahr 2015 ging in Bukavu im Osten des Kongo sowie in Berlin je ein Prozess über die Bühne. Quasi als theatrale Inszenierung wurde von Milo Rau ein Tribunal organisiert, nach allen Regeln eines internationalen Gerichtshofes. Mit einer sechsköpfigen Jury, unter dem Vorsitz von zwei Richtern, mit Ankläger und Vertei­digung sowie einer Reihe von Zeugen. Mit bis zu sieben Kameras festgehalten von Milo Rau und seinem Filmteam.

Der Dokumentarfilm «Das Kongo-Tribunal», der am diesjährigen Festival Locarno seine Premiere feierte, fasst nicht nur die jeweils drei Verhandlungstage in Berlin und Bukavu zusammen, sondern verwebt sie mit einer journalistischen Reportage. Milo Rau versucht verständlich zu machen, warum in mehr als 20 Jahren gegen sieben Millionen Menschen getötet wurden. Warum ein Land, das reich an Bodenschätzen ist, davon selbst am wenigsten profitiert und im Gegenteil die Bevölkerung unter Vertreibung, vergifteten Böden und Bürgerkrieg zu leiden hat. «Im Konflikt um Gold und Coltan zeigen sich so eindrücklich und exemplarisch wie wohl in keiner anderen Weltregion die menschlichen Kosten des globalen Handels mit Rohstoffen», schreibt Milo Rau zu seinem Film.

«Das Kongo-Tribunal» ist «ein starkes Plädoyer gegen Ungerechtigkeit und das Vergessen», schrieben wir nach der Filmpremiere in Locarno. Und der Film ist auch ein Beleg dafür, dass Kunst etwas bewegen kann. Der kongolesische Innenminister und der Minister für die Minen wurden danach entlassen. Und nach Filmvorführungen in Gemeinde- und Kirchensälen wünschen sich die Menschen, dass es zu weiteren, regionalen Tribunalen kommt. (as)

«Das Kongo-Tribunal» läuft ab 23. November in den Kinos.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.