Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kolumne

«Tatort»: Lustlose Lustigkeit

Die neue Tatort-Saison beginnt - mit den Weimarer Kommissaren Dorn und Lessing.
Julia Stephan

Weimarer «Tatort»-Drehbücher kommen mir so vor, als hätte eine grosse Germanistenrunde ihre Stirn in tiefe Falten gelegt und darüber debattiert, wie man möglichst witzige Dialoge schreibt.

Das Ergebnis ist angestrengter Humor. Humor, den man nicht braucht.

Die Leidtragenden sind die Zuschauer, deren Geist vor lauter vergeistigter Versponnenheit mit jeder «Tatort»-Minute mehr erlahmt.

«Die robuste Roswita» – schon die Alliteration klingt wie eine Drohung – gehört leider zu der extremeren Form dieses manierierten Weimarer Stils, zu dem ich seit sechs Jahren einen Zugang suche. Hauptkommissar Lessing und Kira Dorn müssen den Tod eines Thüringer-Klösse-Fabrikanten aufklären, der in den blitzeblanken Maschinen seiner Fabrik schockgefrostet wurde.

Weimar wäre nicht Weimar, würde diesem skurrilen Mord nicht noch eine Dimension hinzugedichtet. Die Trauer um den Chef sitzt der Belegschaft noch wie ein Kloss im Hals, da taucht die vor sieben Jahren verschollene Kloss-Gattin wie eine verzauberte Prinzessin auf. Sie hat sich von ihrer Amnesie erholt. Die letzten sieben Jahre hat sie – Achtung, witzig! – als «Klo»-Frau gearbeitet.

Das Problem dieser Wortjonglage: Die Ermittler finden gar nicht mehr raus aus ihrem Unernst. Das Gesetz von der gut gesetzten Pointe ist in so einer aufgedrehten Dauerlustigkeit ausser Kraft gesetzt. Am Ende muss man den Ermittlern beipflichten: «Es gibt zwei gute Sachen in Thüringen: Würste und Klösse.» Einen guten «Tatort» sucht man besser woanders.

Tatort aus Weimar – «Die robuste Roswita». Heute, 20.05 Uhr, SRF 1.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.