Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LUZERN: 11'500 sahen Hürlimanns «Das Luftschiff»

«Das Luftschiff – Komödie einer Sommernacht» hat in 25 Aufführungen 11'500 Personen angezogen. Die Inszenierung war zugleich ein Comeback des Autors Thomas Hürlimann als Theaterverfasser.
Das Ensemble der diesjährigen Produktion der Freilichtspiele Luzern sind mehrheitlich Laiendarsteller. (Bild: pd)

Das Ensemble der diesjährigen Produktion der Freilichtspiele Luzern sind mehrheitlich Laiendarsteller. (Bild: pd)

«Das Luftschiff - Komödie einer Sommernacht» heisst das neue Theaterstück der Luzerner Freilichtspiele, das vom 9. Juni bis 15. Juli auf der Halbinsel Tribschen in Luzern uraufgeführt wird. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die zentrale Figur des Stücks ist Franz Josef Bucher, eine historische Persönlichkeit. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Geboren 1834 in Kerns (OW) als Kind von Bauern, war er ursprünglich Älpler und Knecht. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Er wurde der bedeutendste Tourismus-Pionier der Innerschweiz und starb 1906 als einer der prägenden Unternehmer der Belle Epoque. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Das Stück verwendet Material aus Buchers Biografie, aber es konzentriert sich auf das Geschehen einer Nacht. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Zeitgleich mit der Telegrammnachricht, Bucher sei in Kairo einem Herzschlag erlegen, taucht er in seiner Werft an der Luzerner Bucht auf. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Ist er ein Phantom? Oder der echte Bucher, der sein wackliges Imperium im letzten Augenblick retten will? (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Gemeinsam mit seiner Tochter lanciert der Totgesagte ein neues Projekt: das Luftschiff. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Bucher, der mit Bergbahnen und Hotels die Gipfel bezwang, möchte höher hinauf als je. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Zu den Sternen will er fahren, und alle, von seiner visionären Kraft angesteckt, fahren mit. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Sargtoni, ein alter Schreiner, führt wie ein Conférencier durch die Handlung, die zwischen Diesseits und Jenseits fröhlich hin und her kippt. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Dabei wird er von seinem Assistenten Sepp und der Folklore-Geiss Alfonsine unterstützt. Alfonsine ist jodelnd und singend für die Unterhaltung der Theaterbesucher zuständig. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
DAS LUFTSCHIFF, (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Alle Schauspieler im Überblick. (Bild: zvg / Ingolf Ingo Höhn)
Autor ist der Zuger Thomas Hürlimann. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Regie führt der Luzerner Livio Andreina. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Freilichtbühne der Luzerner Festspiele beim Richard Wagner Museum. Premiere des Stücks "Das Luftschiff" von Thomas Hürlimann. (Bild: Dominik Wunderli (Neue LZ))
Freilichtbühne der Luzerner Festspiele beim Richard Wagner Museum. Premiere des Stücks "Das Luftschiff" von Thomas Hürlimann. (Bild: Dominik Wunderli (Neue LZ))
Freilichtbühne der Luzerner Festspiele beim Richard Wagner Museum. Premiere des Stücks "Das Luftschiff" von Thomas Hürlimann. (Bild: Dominik Wunderli (Neue LZ))
Freilichtbühne der Luzerner Festspiele beim Richard Wagner Museum. Premiere des Stücks "Das Luftschiff" von Thomas Hürlimann. (Bild: Dominik Wunderli (Neue LZ))
Freilichtbühne der Luzerner Festspiele beim Richard Wagner Museum. Premiere des Stücks "Das Luftschiff" von Thomas Hürlimann. (Bild: Dominik Wunderli (Neue LZ))
30 Bilder

Luzerner Freilichttheater «Das Luftschiff»

Der Verein Luzerner Freilichtspiele zieht in einer Medienmitteilung nach der letzten Aufführung eine «erfreuliche Bilanz» über die diesjährige Produktion «Das Luftschiff – Komödie einer Sommernacht». Die Inszenierung von Regisseur Livio Andreina und Autor Thomas Hürlimann haben sich rund 11‘500 Personen in 25 Aufführungen angeschaut.

Gegenüber der letzten Produktion im Jahr 2013 haben rund 500 Personen mehr die Luzerner Freilichtspiele zwischen dem 9. Juni und dem 15. Juli besucht. Alle 25 Aufführungen auf der Freiluftbühne konnten ohne Zwischenfälle bei meist strahlendem Sommerwetter durchgeführt werden.

Das nächste Freilichtspiel wird turnusgemäss im Sommer 2017 stattfinden. Über das Stück und die künstlerische Leitung wollen die Verantwortlichen noch diesen Herbst informieren.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.