Am Freitag liest Concetto Vecchio aus seinem Bestseller «Jagt sie weg!»

Das Buch «Jagt sie weg!» stand ab Mai wochen­lang in den Schweizer Büchercharts. Autor Concetto Vecchio tritt am Freitag, 28. August, im Hotel Schweizerhof in Luzern auf.

Drucken
Teilen
Concetto Vecchio ist in einer aus Italien stammenden Familie in der Schweiz aufgewachsen.

Concetto Vecchio ist in einer aus Italien stammenden Familie in der Schweiz aufgewachsen.

Bild: PD

(are) Concetto Vecchio (49) ist ein italienischer Journalist, der in Lenzburg aufgewachsen ist. Im Buch verbindet er Kindheitserinnerungen an die von der Schwarzenbach-Initiative geprägten Zeit sowie Erzählungen seiner Eltern, die zum Arbeiten in die Schweiz kamen, mit Fakten über die Einwanderung in die Schweiz und die Politik von damals. Er formuliert Kritik an der Fremdenfeindlichkeit, um im nächsten Satz seine italienische Mutter sagen zu lassen, er dürfe nichts Schlechtes über die Schweiz schreiben. Schliesslich verdanke man ihr viel.

Das Buch vermittelt aber mehr als nur Geschichte. Es zieht sogar Parallelen zum Umgang der Italiener mit Einwanderern, die heute an den Küsten in Booten ankommen.

Concetto Vecchio liest am Freitag, 28. August, ab 19.30 Uhr im Hotel Schweizerhof. Moderiert wird der Anlass von Ruedi Meier, Historiker und alt Stadtrat von Luzern. Tickets via: info@literaturgesellschaft-lu.ch

Mehr zum Thema