Nach Absage 2019 soll Skandal-Rapperin Loredana nächstes Jahr am Openair Frauenfeld auftreten

Vom 9. bis 11. Juli 2020 steigt in der Grossen Allmend mit dem Openair Frauenfeld wieder das grösste Hip-Hop-Festival Europas. Jetzt schon nennen die Veranstalter erste Namen für das Programm der nächsten Ausgabe.

Hören
Drucken
Teilen
Rapperin Loredana ist erst kürzlich bei den MTV Europe Music Awards als beste Schweizer Künstlerin ausgezeichnet worden.

Rapperin Loredana ist erst kürzlich bei den MTV Europe Music Awards als beste Schweizer Künstlerin ausgezeichnet worden. 

Raul Caro Cardenas, EPA

(red.) Ausverkauft, ausverkauft, ausverkauft. Bei keiner der vergangenen drei Ausgaben des Openair Frauenfeld waren noch Tickets an der Abendkasse erhältlich. Insgesamt 180'000 Gäste zählte das Festival jeweils. Jahr für Jahr locken die Veranstalter mit einem Programm, das mit grossen Namen aus der Hip-Hop-Welt bestückt ist.

Die nächste Ausgabe des grössten Hip-Hop-Festivals Europas findet vom 9. bis 11. Juli 2020 statt. Bereits am Donnerstag nennt das Openair Frauenfeld die ersten Acts, welche dann auf den Bühnen in der Grossen Allmend zu sehen sein werden. Mit dabei sein soll unter anderem die Rapperin Loredana. Bereits für die Ausgabe 2019 stand sie eigentlich auf dem Programm des Openair Frauenfeld. Nachdem sie aber mit Betrugsvorwürfen konfrontiert wurde, sagte die Luzernerin sämtliche anstehenden Festivalauftritte ab.

Diese Acts kommen im Sommer 2020 nach Frauenfeld

  • A$AP Ferg (USA)
  • Sido (DE)
  • Loredana (CH)
  • Apache 207 (DE)
  • PNL (FR)
  • Capital Bra & Samra (DE)
  • bbno$ (CAN)
  • Kelvyn Colt (USA)
  • Jamule (DE)
  • Ski Mask The Slump God (USA)
  • Lil Keed (USA)
  • Mimiks (CH)
  • Naomi Lareine (CH)

Folgt mehr...

Luzerner Rapperin Loredana gewinnt MTV Music Award

Die Luzerner Rapperin Loredana ist bei den MTV Europe Music Awards als beste Schweizer Künstlerin ausgezeichnet worden. Abräumerin bei der Gala am Sonntag im südspanischen Sevilla war US-Sängerin Billie Eilish. Ariane Grande ging trotz sieben Nominierungen leer aus.

Luzerner Rapperin Loredana: «Ich habe kein Geld erpresst»

Die Rapperin Loredana Zefi aus Emmenbrücke LU, die ein Walliser Ehepaar um 700'000 Franken erleichtert haben soll, hat am Freitagnachmittag an einer Medienkonferenz in Pristina alle Vorwürfe abgestritten. Die 23-Jährige sagte, dass sie kein Geld erpresst habe.