Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Nach dem tropischen Kuba jetzt im kühlen Luzern

Das Kulturaustauschprojekt «Von Insel zu Insel» ist ab Freitag in der Galerie Harlekin zu sehen. Im Sommer wurde es in Kuba ausgestellt.
Arno Renggli
Ausschnitt aus der Serie «Performance Art Havanna Revolution Art Space» mit Claudia Bucher. Das Bild hat Rob Nienburg kreiert. (Bild: PD)

Ausschnitt aus der Serie «Performance Art Havanna Revolution Art Space» mit Claudia Bucher. Das Bild hat Rob Nienburg kreiert. (Bild: PD)

Es war und ist eine verrückte Sache: Im Sommer zeigten 23 Zentralschweizer Künstlerinnen und Künstler Werke in der kubanischen Hauptstadt Havanna (wir berichteten). Dies zusammen mit Werken einheimischer Kunstschaffenden. Treibende Kraft hinter dem Kulturaustauschprojekt «Von Insel zu Insel» ist die Luzerner Galeristin und Künstlerin Evelin Walker. Sie und ihr Team trotzten nicht nur dem heissfeuchten Klima, sondern auch den dortigen Verhältnissen punkto Organisation und Infrastruktur, die in Kuba ­etwas anders sind als in der Schweiz. «Wie durch ein Wunder hat in diesem tropischen Delirium doch alles geklappt», vermeldete Evelyne Walker damals, erschöpft und stolz zugleich.

Und jetzt: Ist «Von Insel zu Insel» auch in Luzern zu sehen. Morgen ist Vernissage in der ­Galerie Harlekin im Kunsthaus Fischer an der Haldenstrasse. Auch hier werden neben den Werken hiesiger Kunstschaffenden solche von neun kubanischen Künstlerinnen und Künstlern gezeigt. Erneut ist die Ausstellung eine Herausforderung. «Es ist noch nicht alles aus Kuba eingetroffen», verriet uns Evelyne Walker gestern während des Ausstellungsaufbaus. «Aber wir haben immer auch einen Plan B.» Und dieser kann auch mal vorsehen, dass etwa der Stanser Rochus Lussi kurzerhand und in Nachtarbeit noch ein neues Werk für die Ausstellung erstellt.

Von «Insel zu Insel» will zwei sehr unterschiedliche Kulturen zeigen, die aber trotzdem zur gleichen Welt gehören. Sie bietet eine «Reise durch verschiedene Schichten der einzigen Welt, die wir haben». Die Besucher werden eingeladen, sich mittels der Werke auf einen Dialog einzulassen über Themen und Visionen der heutigen, aber auch vergangener Zeit.

Vernissage am Freitag

Die Ausstellung «Von Insel zu Insel» läuft bis 20. Dezember in der Galerie Harlekin im Kunsthaus Fischer an der Haldenstrasse. Vernissage am Freitag, 18. Oktober: 19 Uhr, Evelyne Walker im Talk mit Olivier Praz. 19.30 Uhr, Performance Art von Claudia Bucher, ab 22 Uhr Konzert von «The Gegus», anschliessend «DJ Scheri» (Kollekte). Folgende Künstler aus der Zentralschweiz sind mit Werken vertreten: Beat Bracher, Bruno Müller-Meyer, Claudia Bucher, Davix, Dogan Firuzbay, Eve Lene, Felix Kuhn, Henri Spaeti, Jesco Tscholitsch, Jürg Benninger, Lucie Heskett-Brem, Martin Gut, Nique Nager, Pat Treyer, Rob Nienburg, Rochus Lussi, Roland Pirk-Bucher, Sipho Mabona, Stefan Wittmer, Sylvan Müller, Thomas Baggenstos, Ursula Stalder, Verena Renggli. (are)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.