Neue Führungsstruktur im Luzerner Theater: «Das ist ein Schritt in Richtung neues Haus»

Das Luzerner Theater nutzt den Wechsel der Intendanz, um ab der Spielzeit 21/22 eine zukunftsorientierte Führungsstruktur mit einer Geschäftsleitung und vier Direktionsbereichen einzuführen.

Urs Mattenberger
Merken
Drucken
Teilen

Intendantin und somit Vorsitzende der Geschäftsleitung wird, wie schon im April 2019 bekanntgegeben, Ina Karr. Adrian Balmer, bisher Verwaltungsdirektor, wird Kaufmännischer Direktor. Peter Klemm (63), technischer Direktor, wird ab der Spielzeit 2021/22 sein Pensum reduzieren und Spezialaufgaben übernehmen. Betriebsdirektor wird der Jurist und Musikwissenschaftler Stefan Vogel, aktuell Operngeschäftsführer am Staatstheater Mainz. Als Projektleiter Betriebskonzept für das Neue Luzerner Theater hat er das Luzerner Theater in den letzten Monaten sehr gut kennen gelernt.

Stiftungsratspräsidentin Birgit Aufterbeck.

Stiftungsratspräsidentin Birgit Aufterbeck.


Bild: Eveline Beerkircher
(12. Dezember 2019)

Ein Paar im Team – «eine Selbstverständlichkeit»

Ina Karr und Stefan Vogel sind Lebenspartner und haben gemeinsam zwei Kinder. Der Stiftungsrat hat sich eingehend mit der Anstellung des Paars am selben Wirkungsort befasst und «sieht darin eine Selbstverständlichkeit», heisst es in der Medienmitteilung. Beide seien ausgewiesene Fachleute und waren und sind seit 14 Jahren gemeinsam in den Führungsebenen des Oldenburgischen Staatstheater und des Staatstheater Mainz tätig. Die Leitung der Marketing- und Vertriebsdirektion ist noch zu besetzen.

«Wir stärken den Vertrieb und schaffen eine moderne, für ein Theater innovative Struktur in Richtung neues Haus», kommentiert Stiftungsratspräsidentin Birgit Aufterbeck die Veränderung: «Da machen wir im Betriebskonzept, das wohl im September veröffentlicht wird, wirklich einen Schritt.»