Comedy

Neuer Film: Emil will wieder vor die Kamera

Der 78-jährige Künstler plant einen grossen Filmauftritt. Emil Steinberger bestätigt gegenüber der Zeitung «Der Sonntag», dass er mit seiner Frau Niccel zwei Jahre an einem Drehbuch für einen Film gearbeitet habe.

Drucken
Teilen
Hier eröffnet der Kabarettist Emil sein Programm «Drei Engel» in Arosa im Jahre 2010.
8 Bilder
So will Emil Steinberger wieder vor die Kamera
Hier eröffnet der Kabarettist Emil sein Programm «Drei Engel» in Arosa im Jahre 2010.
Am Suppentag in Luzern
Im Filmklassiker «Die Schweizermacher» mit Walo Lüond
Emil (rechts) strahlt neben Moderatorin Sandra Studer. Emil wurde am 8. Januar 2010 für sein Lebenswerk geehrt.
Emil mit der Trophäe. 2010 wurde Emil mit dem Lifetime Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet.
Emil mit seiner Frau Niccel im Dezember 2010.

Hier eröffnet der Kabarettist Emil sein Programm «Drei Engel» in Arosa im Jahre 2010.

Keystone

Es sei nun fertig und «darin ist natürlich eine spezielle Rolle für mich aufgeschrieben». Der Luzerner Ehrenbürger wollte jedoch nichts über den Inhalt des Filmes verraten. Er habe am vergangenen Montag ein «wichtiges Treffen» gehabt und könne erst in etwa zwei Wochen mehr über das Projekt sagen. «Dann kann ich genaue Angaben machen.» Ob es sich nun definitiv um einen Kinofilm handelt oder allenfalls um einen Fernsehfilm - Emil lässt sich nicht in die Karten blicken. Mit seiner Rolle als Einbürgerungs-Beamter in «Die Schweizermacher» verzauberte Steinberger das Publikum. Die Komödie von Regisseur Rolf Lyssy (75), lockte 1978 mehr als 940000 Zuschauer in die Kinos und ist bis heute der erfolgreichste Schweizer Kinofilm aller Zeiten. Und obwohl Emil nach dem Erfolg unzählige Filmrollen-Angebote erhielt, lehnte er immer wieder ab.