Orchester erhält Cello

Drucken
Teilen

Wie der Intendant Numa Bischof gestern vor der Wiederholung des Sinfoniekonzerts im KKL mitteilte, kommt das Orchester in den Genuss eines wertvollen Meistercellos. Dem Luzerner Sinfonieorchester verbundene Mäzene haben ein Violoncello von Francesco Rugeri, Cremona, aus dem Jahr 1690 erworben und stellen es als unbefristete Leihgabe dem Orchester zur Verfügung. Celli von Francesco Rugeri gehören heute zu den gesuchtesten und wertvollsten Instrumenten.

Das Orchester entdeckte das Cello bei einem Instrumentenhändler in Chicago, als es im Sommer sein USA-Debüt am Ravinia Festival hatte.

FS