Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Originelles, eigenwilliges Teenie-Drama

«Blue My Mind» ist der erste lange Spielfilm der 1981 in Zürich geborenen Lisa Brühlmann. Sie ist ­Absolventin der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und hat neben dem Master in Filmregie auch ein Diplom in Schauspiel der Berliner Schauspielschule. Ihr Erstling erzählt von der 15-jährigen Mia (Luna Wedler). Das introvertierte Mädchen ist neu in einer Zürcher Sekundarklasse und wird gemobbt. Dabei machen ihr insbesondere Gianna (Zoë Pastelle Holthuizen) und deren Clique das Leben schwer. Doch Mia weiss sich bald zu wehren, sie erweist sich als noch draufgängerischer; schliesslich werden sie und Gianna beste Freundinnen. Als sich der Körper von Mia in einer Art verändert, der nicht mehr mit einer normalen Wandlung vom Mädchen zur Frau erklärbar ist, nehmen die Dinge eine beunruhigende Wendung. In seiner originellen Mischung aus Teenie-Drama und Fantasy-Film ist «Blue My Mind» einer der eigenwilligsten Schweizer Filme seit Jahren. Nach seiner begeistert auf­genommenen Weltpremiere im Nachwuchswettbewerb des Filmfestivals San Sebastián wurde der Film am Zurich Film Festival mit drei Preisen ausgezeichnet. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.