Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PERSONALWECHSEL: Das Luzerner Theater wird politischer

Sandra Küpper übernimmt auf den 1. August 2018 die Schauspielleitung am Luzerner Theater von Regula Schröter und wird zugleich stellvertretende Intendantin. Intendant Benedikt von Peter erläuterte am Freitag, was der Personalwechsel für die Schauspielsparte seines Hauses konkret bedeuten wird.
Blick auf das Gebäude des Luzerner Theaters. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Blick auf das Gebäude des Luzerner Theaters. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Ein ästhetischer Wechsel im Sprechtheater stehe mit der Wahl von Küpper definitiv an, sagte er. «Ich freue mich sehr auf Sandra Küpper. Die Theaterabende, die ich bisher von ihr gesehen habe, haben mich immer total begeistert.» Man könne bei ihren Arbeiten Politik regelrecht fühlen. Küpper gelinge es, Gesellschaftsthemen auf der Bühne unterhaltsam zu verhandeln.

Die designierte Schauspielleiterin gab derweil erste Einblicke in die Spielzeit 2018/19, jedoch ohne konkrete Namen zu nennen. Zwei Produktionen mit internationaler Besetzung wird es geben. Ebenfalls gesetzt sind zwei längerfristige Rechercheprojekte, die sich über die gesamte Spielzeit hinziehen werden und sich inhaltlich mit der Stadt Luzern auseinandersetzen. Eine davon soll auch im städtischen Raum sehr präsent sein. Zudem wolle man künftig auch private Wohnräume als Theaterbühnen nutzen.

Bis auf drei Abgänge wird das Ensemble erhalten bleiben. Noch ist nicht entschieden, wer als Chefdramaturg auf die gestern offiziell zur Co-Leiterin des ­Zürcher Neumarkt-Theaters ernannte Julia Reichert folgen wird. (jst)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.