Personelle Wechsel im Südpol

Im Luzerner Mehrspartenhaus ersetzen Nina Laky und Selina Beghetto ab August interimistisch den bisherigen Präsidenten des Vereins Südpol Marc Schwegler.

Drucken
Teilen

(sw) Im Kulturzentrum Südpol bleibt es bezüglich Führungspersonal unruhig. Auf die neue Saison 2020/21 kommt es erneut zu Änderungen. Wie der Südpol bekanntgibt, ersetzen die beiden Vorstandsmitglieder Nina Laky und Selina Beghetto den bisherigen Präsidenten des Vereins Südpol, Marc Schwegler, ab Anfang August. Mit Fabian Riccio verlässt der Leiter der Sparte Musik/Konzerte das Haus. Auch in der Kommunikationsabteilung kommt es zu einer Rochade.

Der Vereinsvorstand habe die vergangenen Wochen für eine Standortbestimmung genutzt, wie es in der Mitteilung heisst. Ziel sei es, «den intensiven Transformationsprozess der letzten beiden Jahre weiter entschieden voranzutreiben». Der aktuelle Vorstand des Kulturzentrums hat seine Arbeit 2018 aufgenommen. Davor war das Vertrauensverhältnis zwischen dem ehemaligen Führungsgremium und der Geschäftsleitung zerrüttet, woraufhin ersterer geschlossen zurücktrat. 2019 wurde sodann ein neues Betriebskonzept erarbeitet und Schlüsselposition neu besetzt (wir berichteten).

Interimistisch bis zum Frühjahr 2021

Nun sollen Laky und Beghetto in einer Co-Präsidentschaft die Arbeit des scheidenden Schweglers weiterführen – dies allerdings nur interimistisch und bis zur nächsten regulären Mitgliederversammlung im Frühjahr 2021, wie es weiter heisst. Laky und Beghetto blicken trotz vieler Unsicherheiten in Coronazeiten positiv in die Zukunft: «Wir haben ein professionelles Team beisammen, das täglich viel voneinander lernt und sich stetig weiterentwickelt – das gilt nach wie vor auch für den Vorstand. Wir freuen uns auf die kommende Zeit.»

Nicht mehr mit von der Partie sein wird dann, wie erwähnt, Fabian Riccio. Der Leiter Musik/Konzerte geht Ende September. Riccio übernahm den Posten im Juli 2019. Ob die Stelle neu besetzt werden soll, werde in den kommenden Wochen geprüft. Wie der Südpol ausserdem bekanntgibt, übernimmt ab August Lina Kunz von Ellinor Lori die Verantwortung für die Kommunikation des Hauses.