Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ausstellung im Hans Erni Museum:
Serge Brignoni – positiver Surrealist

Das Hans Erni Museum startete am Dienstag in die neue Sonderausstellung. Das Werk des Schweizer Künstlers Serge Brignoni (1903 - 2002) fasziniert.
Susanne Holz
Kurator Heinz Stahlhut deutet auf «Plan et nu dans une intérieure» (1931) von Serge Brignoni. (Bild: Eveline Beerkircher, Luzern, 29. Oktober 2019)

Kurator Heinz Stahlhut deutet auf «Plan et nu dans une intérieure» (1931) von Serge Brignoni. (Bild: Eveline Beerkircher, Luzern, 29. Oktober 2019)

Es sind die Farben, die einen in den Bann ziehen, die ästhetischen Bildkompositionen als auch die vielfältigen Talente dieses Schweizer Künstlers, einem Zeitgenossen von Hans Erni: Serge Brignoni, geboren 1903 in San Simone/Chiasso und gestorben 2002 in Zollikofen, malte, schuf Skulpturen und Druckgrafiken – und sammelte.

Nun widmet das Hans Erni Museum diesem künstlerischen Tausendsassa eine monografische Ausstellung, die bis Mitte März kommenden Jahres zu sehen sein wird. Es ist seit über zehn Jahren die erste Einzelausstellung mit Werken von Serge Brignoni: Mit über 60 Leihgaben aus öffentlichen und privaten Sammlungen ist die ganze Breite von Brignonis Schaffen zu sehen. Von den frühen, durch den Kubismus inspirierten Gemälden, über die surrealistischen Bilder und Skulpturen bis hin zu den späten farbstarken Werken, die sich dem Thema der Metamorphose widmen.

Eine Neugier auf die Welt und die Liebe zum Wandel

Die Ausstellung weiss auch dadurch zu bestechen, dass sie Brignonis Werk in einen Dialog zur Kunst Hans Ernis setzt. Nicht zuletzt bietet sie Einblick in Serge Brignonis Sammel- und Forschungstätigkeit zur ozeanischen Kunst: mit einem Ausschnitt seiner Sammlung, die Brignoni der Stadt Lugano schenkte. Da wären ein Zeremonienschild mit verstecktem Gesicht, ein Sarkophagdeckel mit Figur oder eine Skulptur mit Brüsten und Glied, welche die Überschneidung Mann/Frau symbolisiert – passend zu den Überschneidungen Mensch/Tier oder Tier/Pflanze, die gerade auch in den Druckgrafiken von Brignoni Thema sind.

Das Werk von Serge Brignoni wird im Hans Erni Museum im Verkehrshaus ausgestellt. (Bild: Eveline Beerkircher, Luzern, 29. Oktober 2019)

Das Werk von Serge Brignoni wird im Hans Erni Museum im Verkehrshaus ausgestellt. (Bild: Eveline Beerkircher, Luzern, 29. Oktober 2019)

Es ist diese Neugier auf die Welt, welche die Künstler Serge Brignoni und Hans Erni eint, als auch eine Ähnlichkeit im Werk: da wäre eine distanzierte Nähe zum Surrealismus ebenso wie die Vorliebe für die Phänomene des Wandels, der Metamorphose. Auch weisen beider Künstler Biografien eine Verwandtschaft auf: Erni wie Brignoni nahmen früh erste künstlerische Eindrücke in Berlin auf. Wie Heinz Stahlhut, Kurator der Ausstellung und Leiter des Hans Erni Museums, weiss, gefiel es beiden nur wenig in dieser Stadt: «Berlin war Brignoni zu kaltschnäuzig.» Erni wiederum habe die dortige Staatsschule für Kunst als zu verschult empfunden. Beiden Künstlern gefiel Paris wohl besser: Dort hatten sie Kontakt zur Avantgarde und stellten 1933/34 mit der Gruppe Abstraction-Création aus.

«Ich arbeite, um am Leben und echt zu bleiben»

Kurator Heinz Stahlhut betont den «positiven» und «fröhlichen» Surrealismus Brignonis. Karl Bühlmann, Präsident der Hans-Erni-Stiftung, sagt im Vorwort des Katalogs: «Brignoni nimmt sich das Recht heraus, sich im Malprozess psychologisch-instinktiv von der Vitalität des Unbewussten leiten zu lassen.» Brignoni selbst wird so zitiert: «Ich arbeite zu meinem Vergnügen, um am Leben und echt zu bleiben.»

Hinweis

Sonderausstellung «Paradiesvogelrot, Nashornvogelschwarz. Serge Brignoni», im Hans Erni Museum im Verkehrshaus der Schweiz, zu sehen bis 15.03.2020. www.verkehrshaus.ch/hansernimuseum

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.