PREIS: Fritz-Gerber-Award im Wert von 20'000 Franken für drei Musiktalente

Am Lucerne Festival werden drei Talente der klassischen Musik mit dem Fritz-Gerber-Award ausgezeichnet. Die Preise im Wert von je 20'000 Franken gehen an die Geigerin Agata Nowak, den Fagottisten Miguel Ángel Pérez Domingo und den Posaunisten Alexandre Mastrangelo.

Drucken
Teilen
Agata Nowak (Bild: pd)

Agata Nowak (Bild: pd)

Die drei Preisträger erhalten gemäss einer Mitteilung von Lucerne Festvial vom Donnerstag je 10'000 Franken und je ein Stipendium von 10'000 Franken zur Teilnahme an der Lucerne Festival Academy. Die Preise werden im Sommer übergeben.

Der Fritz-Gerber-Award richtet sich an junge, hochbegabte Musikerinnen und Musiker, die sich der zeitgenössischen, klassischen Musik widmen. Die Anwärterinnen und Anwärter müssen das Schweizer Bürgerrecht besitzen oder seit mindestens fünf Jahren in der Schweiz leben. Der Preis wird zum zweiten Mal verliehen. Er wurde Anfang 2015 von der Fritz-Gerber-Stiftung und Lucerne Festival ins Leben gerufen.



sda

Alexandre Mastrangelo. (Bild: pd)

Alexandre Mastrangelo. (Bild: pd)

Miguel Ángel Pérez Domingo (Bild: pd)

Miguel Ángel Pérez Domingo (Bild: pd)