Programm
Diese Filme starten in den Zentralschweizer Kinos

Dokumentarfilme, Action- und Fantasyfilme: Welche Filme in welchen Kinos in unserer Region am Donnerstag, 14. Oktober anlaufen.

Drucken
Teilen

Filmtipps der Woche

In der Reihe «Im Gotthard um die Welt» läuft «This Is Not A Burial, It’s A Resurrection» aus Lesotho: Ein Stauseeprojekt und die damit drohende Vertreibung wecken Widerstand und Lebensmut der alten Mantoa. Eine thematisch und visuell neue Erfahrung (Mo, 18. 10., 20.15, Kino Gotthard, Zug). Studiofilm Altdorf zeigt das zärtliche und feinhumorige US-Drama «Minari» über eine koreanische Einwandererfamilie und die Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben (Mi, 20. 10., 20.15, Cinema Leuzinger, Altdorf). Beide selbstverständlich in Originalversion. (reg)

Cosa sarà – Cinema Italiano

Das «Cinema Italiano» startet in die neue Saison: Während er in einem Krankenhaus auf eine Transplantation wartet, erinnert sich Bruno Salvati (Kim Rossi Stuart) an seine Kindheit und erlebt medizinisch bedingte Träumereien. Autobiografisch getönte Tragikomödie.

Stattkino, Luzern: So, 17. 10., 18.00.

Die Schule der magischen Tiere

Sprechende Tiere und quirlige Teenies: Die erste Filmadaption der erfolgreichen Buchreihe ist so unterhaltsam wie auf angenehme Art pädagogisch. (dpa)

Bourbaki, Luzern; Capitol, Luzern; Cinema Leuzinger, Altdorf; Pathé, Ebikon; Cinéboxx, Einsiedeln; Maxx, Emmenbrücke; Kino Engelberg; Kino Schwyz; Cinepol, Sins; Afm Cinema, Stans; Seehof, Zug.

Es ist nur eine Phase, Hase

Die deutsche Tragikomödie zum Thema Alterspubertät bedient so manch Zuschauererwartung, tut dies aber auf so charmante und auch anrührende Weise, dass man es gern verzeiht. Gut besetzt, eindringlich und unterhaltend. (dpa)

Capitol, Luzern; Pathé, Ebikon.

Fly

Gut fotografierter und stark choreografierter deutscher Beitrag zum Tanzfilmgenre von Katja von Garnier («Bandits») – mit magerem Script. (dpa)

Pathé, Ebikon.

Halloween Kills

Kritikerfazit zum zweiten Teil der geplanten Trilogie nach dem Neustart der Horrorreihe 2018: Für Fans, die in erster Linie an brutalem Slasher-Nervenkitzel Gefallen finden, bringt aber die Reihe nicht wirklich vorwärts.

Capitol, Luzern; Pathé, Ebikon; Maxx, Emmenbrücke.

Nachbarn

Spielfilm von Mano Khalil («Unser Garten Eden») über zunehmenden Nationalismus im Nahen Osten aus der Sicht eines Schuljungen.

Stattkino, Luzern; Kino Schwyz; Afm Cinema, Stans.

The Ice Road

Kritikerfazit: Liam Neeson bleibt ein Top-Actionheld. Leider dreht sich auch mit diesem Genrevertreter die Abwärtsspirale weiter, gepflastert mit Vorhersehbarkeit.

Pathé, Ebikon; Cinéboxx, Einsiedeln; Maxx, Emmenbrücke; Kino Engelberg.

The Last Duel

Mittelalterepos von Ridley Scott mit Matt Damon, Adam Driver, Jodie ­Comer; nach dem Drehbuch von Ben Affleck, Matt Damon und Nicole ­Holofcener. Besprechung siehe Samstag, 9. Oktober.

Capitol, Luzern; Pathé, Ebikon; Maxx, Emmenbrücke; Seehof, Zug.

The Man Who Sold His Skin

Oscarnominierter Spielfilm der tunesischen Regisseurin Kaouther Ben Hania («La belle et la meute») mit am Filmfestival von Venedig ausgezeichnetem Hauptdarsteller. Besprechung siehe gestern Mittwoch.

Bourbaki, Luzern.

The Story of My Wife

Im Europa der 1920er-Jahre angesiedeltes Liebesepos der renommierten ungarischen Filmemacherin Ildikó Enyedi («On Body And Soul») nach der Romanvorlage von Milán Füst. Feierte im Wettbewerb von Cannes Premiere.

Bourbaki, Luzern.

Wild – Jäger und Sammler: ­Vorpremiere

Der Filmemacher, Jäger und Forstingenieur Mario Theus stellt eine der ältesten Kulturtechniken der Welt zur Debatte und dokumentiert aus unterschiedlichen Perspektiven das Wesen der Jagd.

Bourbaki, Luzern (in Anwesenheit des Regisseurs Mario Theus): Mi, 20. 10., 12.15 (Lunch-Kino). 20.30.

Hinweis: Die Übersicht über alle laufenden Filme inklusive Kinos und Spielzeiten finden Sie täglich in der Luzerner Zeitung

Aktuelle Nachrichten