Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Intermezzo: Schlangen in Venedig

An der Berlinale in Venedig stehen Kunstinteressierte stundenlang an, nicht unbedingt um die besten Kunst zu sehen.
Christina Genova
Online - Leben - Kolumnen - Intermezzo

Online - Leben - Kolumnen - Intermezzo

Ebenerst zurück aus Venedig, bleiben mir von einer eher mittelmässigen Biennale nicht nur mehr oder weniger gelungene Kunstwerke im Gedächtnis haften, sondern auch die Schlangen. Nein, ich habe in den Giardini, der Gartenanlage der Biennale, weder Vipern noch Kreuzottern angetroffen. Sondern Kunstinteressierte, die sich geduldig einreihten, um bis zu zwei Stunden anzustehen.

Nicht für Gratiskaffee, den gab es zwar, vom Hauptsponsor offeriert. Die Wartezeiten dafür waren aber um einiges kürzer. Und auch nicht für einen Gang auf die Toilette, wobei die Schlangen vor den WC-Anlagen teilweise ebenfalls beachtliche Ausmasse annahmen. Sondern um Einlass in die Länderpavillons Grossbritanniens und Frankreichs zu erhalten.

Wo viele anstehen, stehen noch mehr an

Wo jemand ansteht vermutet man instinktiv, dass dies geschieht, um an ein begehrtes und rares Gut zu gelangen. Denn so viele Leute, die geduldig warten, können ja nicht irren. Auch ich reihte mich brav ein, um die Arbeiten von Cathy Wilkes im britischen Pavillon zu sehen. Doch am Ende der Schlange erwies sich, dass nicht deren einzigartige Kunst das lange Anstehen verursacht hatte.

Der Grund dafür war ziemlich banal: Um ihre filigranen (und ziemlich faden) Installationen nicht zu gefährden, darf nur eine kleine Anzahl Besucher gleichzeitig die Räumlichkeiten betreten. Ein Schuft, wer dabei Böses denkt und vermutet, hinter der Zugangsbeschränkung stehe auch die Absicht, die Neugierde des Kunstpublikums künstlich anzustacheln.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.