Fernsehen
Ein wunderbarer TV-Dokfilm zeigt Ebikoner Schulkinder und ihr Leben

Vier Primarschüler vor dem Übertritt in die Oberstufe: Dem Luzerner Filmemacher Luzius Wespe ist ein hinreissender und berührender Dokfilm über Kinder von heute gelungen. SRF zeigt ihn am Donnerstag.

Arno Renggli
Merken
Drucken
Teilen
Primarschüler in Ebikon: Mara liebt Pferde, Sven Schlangen, Florina fühlt sich auch als Nordmazedonierin und Imran mag Games.

Primarschüler in Ebikon: Mara liebt Pferde, Sven Schlangen, Florina fühlt sich auch als Nordmazedonierin und Imran mag Games.

Bild/Montage: Voltafilm

Der Ebikoner Sechstklässler Sven dreht sich um sich selber; immer wieder. Sagt seinen durchgetakteten Tagesablauf zwischen Schule, Schulweg, Mahlzeiten, Hausaufgaben und Schlafen auf. Kinder sehen sich mit Vollprogramm und Druck konfrontiert. Nun beginnt noch die Übergangsphase in die Oberstufe. Niemand will es nur in die Sek C schaffen. Zumal es allen auch wichtig ist, die Eltern nicht zu enttäuschen.

Einen B-Menschen nenne man ihn, sagt Sven. «Note 4 heisst genügend. Reicht das nicht?» Doch für Sekniveau B braucht er einen Schnitt von 4,5. Dafür lernt er zu wenig, vergisst zu oft die Hausaufgaben. Ganz anders Mara. Die Pferdenärrin will Tierärztin werden, hat gute Chancen, an die Kanti zu wechseln. Florina, deren Herz auch für ihre erste Heimat Nordmazedonien schlägt, hat Mühe mit Deutsch. Aber sie gibt Gas. Derweil Imran alles lockerer sieht. Neben Games fasziniert ihn Geld. Ob Papas Versprechen, dass er für jede Note über 5 eine 20er-Note kriegt, fruchtet?

Luzius Wespe hat den Dokfilm ab 2019 gedreht, noch vor Corona. Er zeigt auch, wie Kinder bereits ihr Leben reflektieren können, welch faszinierende Persönlichkeiten sie sind. Auch Sven, der schlechte Schüler mit dem schlitzohrigen Humor. Und wenn es um Schlangen geht, versteht er sogar komplexe Dinge. Noten sind eben nicht alles. Diesen wunderbaren Film sollte man nicht verpassen.

Übrigens: Luzius Wespe hat heute noch Kontakt zu den Kindern und ihren Familien. Allen gehe es gut, alle sind seit diesem Schuljahr in den jeweiligen Oberstufen, die sich in der Zeit der Filmdreharbeiten für sie herauskristalliert hatten,

Tipp: «Mein Leben und der Notenschnitt»: Dokfilm von Luzius Wespe, Donnerstag, 6. Mai, 20.05 Uhr, SRF1.