SCHWARZENBACH: Ein Vierteljahrhundert im Verein

Heute öffnet sich zum 25. Mal der Premierenvorhang zur neuen Produktion des Theaters Schwarzenbach.

Drucken
Teilen
Beat Furrer (im Vordergrund) gehörte vor 25 Jahren zu den Mitgründern des Theatervereins. (Bild: Corinne Glanzmann (Schwarzenbach, 1. Mai 2017))

Beat Furrer (im Vordergrund) gehörte vor 25 Jahren zu den Mitgründern des Theatervereins. (Bild: Corinne Glanzmann (Schwarzenbach, 1. Mai 2017))

Ebenso seit 25 Jahren ununterbrochen im Einsatz für den Verein ist Beat Furrer (55). Die ersten acht Jahre auf der Bühne, seit nunmehr 17 Jahren führt er Regie. Er blickt zurück, wie das 220-Seelen-Dorf, das inzwischen zu Beromünster gehört, zu seinem eigenen Theaterverein kam. «Damals wollte der Kirchenchor für einmal ein weltliches Konzert veranstalten. Um ein abendfüllendes Programm bieten zu können, sollte auch ein Theaterstück einstudiert werden.»

Diesen Auftrag erfüllte Furrer mit Markus Rast, der dieses Jahr im Stück «De Elefant im Porzellanlade» die Hauptrolle spielt. Es blieben am Ende sogar 1000 Franken übrig, und diese wurden genutzt, um ein zweites Theater auf die Beine zu stellen. «Als wir nach drei Saisons merkten, dass unsere Theaterstücke gut ankamen, gründeten wir den Verein», so Furrer.

Stammzuschauer kommen seit 25 Jahren

Was bedeutet dem gebürtigen Schwarzenbacher, der eine eigene Schreinerei im Dorf betreibt, sein grosses Hobby? «Theater zu machen, ist eine gesunde Freizeitbeschäftigung. Die Kollegschaft ist schön, und wir lachen viel. Und ja, nach der Probe gehen wir auch gerne eins zusammen trinken. Das gehört auch dazu.» Ein Probewochenende und dreissig intensive Proben liegen nun hinter den Mitgliedern, die Spieler sind reif für die Premiere. Auch in diesem Jahr werden wohl wieder gut tausend Zuschauer den Weg nach Schwarzenbach finden. «Wir haben Stammzuschauer, die kommen seit 25 Jahren», sagt Furrer. In diesem Jahr dürfen sie sich auf eine freche Kriminalkomödie mit viel schwarzem Humor freuen. (imy)

Hinweis

Aufführungen: Heute 13.30 und 20.15 Uhr. 10., 12. und 13. Mai um 20.15 Uhr. MZH Schwarzenbach, Reservationen: Tel. 062 771 42 55