Schweizer Kinos schliessen sukzessive

Die grossen Schweizer Kinoketten Kitag und Pathé, die Neugass Kino AG und das Kosmos in Zürich verzichten bis auf Weiteres auf den Spielbetrieb. Auch kleinere regionale Kinos ziehen nach.

Regina Grüter
Hören
Drucken
Teilen

Noch bevor der Bundesrat weitere Massnahmen publik macht, haben viele Schweizer Kinos am Sonntag beschlossen, den Betrieb bis auf Weiteres einzustellen. Das sind die grossen Kinoketten Kitag und Pathé, aber auch Arthouse-Kinos wie die Neugass Kino AG in Zürich und das Kosmos in Zürich.

In der Medienmitteilung schreibt die Neugass Kino AG: «Angesichts der aktuellen Situation und der Verantwortung gegenüber unserem Publikum und unseren Mitarbeitenden hat die Neugass Kino AG entschieden, ihre Kino- und Gastronomiebetriebe Riffraff Kino/Bar und Houdini Kino/Bar in Zürich sowie das Bourbaki Kino/Bar in Luzern ab Montag, 16. März 2020 und bis auf Weiteres zu schliessen. Der Entscheid ist uns nicht leichtgefallen, soll aber dazu beitragen, die Gesundheit aller zu schützen.»

Gleich argumentiert das Zürcher Kulturhaus Kosmos. Die Massnahmen beträfen «das ganze Haus inklusive Kino, Veranstaltungen und Anlässe, Gastronomie und Buchsalon.» Die Kitag- und Pathé-Kinos informieren auf ihrer jeweiligen Webseite über eine Schliessung bis zum 30. April 2020.

Kleinere regionale Kinos ziehen nach

Während die grossen Kinos ab Montag inklusive Restaurant- und Barbetrieb geschlossen sind, behalten sich einige Arthouse- und Studiofilmkinos sowie kleinere regionale Kinos einen eingeschränkten Spielbetrieb aufgrund der am Freitag beschlossenen bundesrätlichen Weisungen vor. Dazu gehören zum jetzigen Zeitpunkt Kinos mit fixer Planung wie das Xenix in Zürich, das Kinok in St. Gallen oder das Rex in Bern. Das kann sich aber jeden Moment ändern. Sowieso ist davon auszugehen, das zu den erweiterten Massnahmen des Bundes auch die landesweite Schliessung der Kinos gehören wird. Bereits nachgezogen haben etwa das Stattkino in Luzern und die Cinéboxx Einsiedeln.

Die Kinobetreiber schreiben auf ihren Webseiten: «Sämtliche bereits verkauften Tickets für nun annullierte Vorstellungen werden zurückerstattet. Sobald die Wiederaufnahme des Betriebs absehbar ist, informieren wir entsprechend.» Bitte konsultieren Sie vor dem Besuch eines Kinos mit eingeschränktem Spielbetrieb in jedem Fall die Webseite des Betreibers.

Mehr zum Thema