Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schweizer Kinderliedklassiker
wieder veröffentlicht

Im Mai 1975 wurde die Kinderliederplatte «Guete Tag, guete Tag» produziert. Die Leitung hatte der bekannte Luzerner Musiker Hansruedi Willisegger, Sopranistin Cécile Zemp, Mutter der bekannten Popsängerin Heidi Happy, verzauberte mit ihrer wunderbar hellen und klaren Stimme. Für die Begleitung sorgt ein zehnköpfiges Instrumentalensemble.

Die Platte wurde ein grosser Erfolg und gehört längst zum Schweizer Liedgut. Jetzt ist sie neu erschienen, mit dem Original-Design des Luzerner Künstlers Röbi Wyss. Im Goldauer ZündStoffStudio sind die damaligen Aufnahmen sorgfältig bearbeitet worden, sodass sie nun in optimierter Tonqualität erklingen.

Lieder in allen vier Landessprachen

Unter den 32 Liedern sind Klassiker wie «De Hans im Schnäggeloch», «Schuehmächerli» oder «I han es chlyses Schiffli». Aus der Romandie ist das Gutenachtlied «Au clair de la lune» zu hören. Neben dem Tessiner Liedgut ist auch das Romanische gut vertreten, etwa durch «Staila, stailina» und «Tuta nana tgu» aus dem Engadin. Die Lieder des ersten Teils passen zum Tagesablauf.

Der zweite Teil beginnt mit dem Frühlingslied «D’Zyt isch do.» Es folgen dem Jahreslauf hernach Gugger, Häsli und Sommervögel bis zum Schlussstück «Zieh, Rössli, zieh!». Berührend etwa wirken «S git keis brävers Tierli» oder «Is Muetters Stübeli». Natürlich sind alle Songtexte im Booklet enthalten. (are)

Guete Tag, guete Tag: Die schönsten Schweizer Kinderlieder. Fr. 20.--. Hörproben und Bestellung: www.guetetag.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.