Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Sebastian Maiss wechselt vom KKL zum Luzerner Sinfonieorchester

Sebastian Maiss wird neuer Chief Operations Officer (COO) des Luzerner Sinfonieorchesters. Er tritt seine neue Stelle am 1. März 2020 an.
Sebastian Maiss (Bild: Anouk Baumann)

Sebastian Maiss (Bild: Anouk Baumann)

(fmü) «Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, zu unserem Residenzorchester wechseln zu können, um hier meine Erfahrungen einzubringen. Die Synergien des Orchesters mit all seinen Wirkungsstätten und dem KKL Luzern als Hauptspielhaus sind umfassend und bieten einmalige Möglichkeiten zum weiteren Ausbau der Positionierung», sagt Sebastian Maiss.

«Wir bedauern den Weggang von Sebastian Maiss sehr und sind gleichzeitig sicher, dass die Zusammenarbeit durch den Wechsel zum Luzerner Sinfonieorchester weiterhin sehr eng und für beide Institutionen positiv ist», sagt Philipp Keller, CEO der KKL Luzern Management AG.

Maiss trat 2015 seine Stelle als CSMO und Mitglied der Geschäftsleitung der KKL Luzern Management AG an. Neben den Abteilungen Sales, Marketing, Ticketing, Kommunikation, Veranstaltungs- & Guestservice wurden in seinen Bereich 2016 die weiteren Abteilungen Veranstaltungsmanagement inklusive Projektleitung für Veranstaltungstechnik und -logistik integriert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.