So expressiv wie emotional

Die Luzerner Galerie Müller zeigt Werke von Otto Lehmann.

Susanne Holz
Merken
Drucken
Teilen

Ausstellung «Noli me tangere – Rühr-mich-nicht-an». Bekannt als Zitat aus der Bibel und Name einer Pflanzenart. Der im Kanton Luzern lebende und in Solothurn geborene Künstler Otto Lehmann (*1943) startete 2015 unter diesem Titel Serien mit Zeichnungen – zugrunde liegt diesen eine Betroffenheit durch die Diagnose einer Krankheit.

Diverse Farbstift- und Tuschezeichnungen aus diesen Serien zeigt die Luzerner Galerie Müller. «Bilder beflügeln Gedanken», ist die Ausstellung betitelt. Galeristin Renata Müller betont die «Expressivität und Emotionalität» der teils grossformatigen Zeichnungen. «Aus ihnen spricht eine Seele und eine Unendlichkeit. Gebilde, die wie Flechten aussehen, scheinen manchmal gar zu tanzen.»

Gleichzeitig zur Ausstellung in der Galerie Müller widmet das Kunstmuseum Solothurn Otto Lehmann eine Ausstellung, noch bis zum 3. November. Auch hier sind Zeichnungen aus den 2015 einsetzenden Serien «Noli me tangere» zu sehen, sie geben dieser Ausstellung ihren Namen und werden in den Kontext früherer Werke gestellt. (sh)

Otto Lehmann: «Bilder beflügeln Gedanken». Farbstift- und Tuschezeichnungen auf Papier. Bis 19.10. Geöffnet Do/Fr 13–19 Uhr; Sa 10–16 Uhr. Die Galerie ist bis 18.9. geschlossen, ebenfalls am 4.10. www.galeriemueller.ch