Sounds
Ungezähmter Mundart-Rock – so klingt das neue Album von Luke Gasser

Der Obwaldner meldet sich mit einem schnörkellosen Album zurück – und zelebriert einen authentischen, puren Rock.

Stefan Welzel
Merken
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

So kernig und wild wie die Alpen präsentiert sich auch Gassers neuestes Werk «Wildgärscht & Wätterhorn».

So kernig und wild wie die Alpen präsentiert sich auch Gassers neuestes Werk «Wildgärscht & Wätterhorn».

Bild: PD

Mundart-Musik, ob Pop, Singer-Songwriter oder Rock, ist so angesagt wie selten zuvor. Dem nun seit über zwei Jahrzehnten Musik produzierenden Multitalent Luke Gasser Opportunismus zu unterstellen, wenn er nach langer Zeit wieder mal ein Album in seinem kantigen Obwaldner Dialekt herausbringt, wäre aber komplett verfehlt. Der 55-Jährige macht schlicht das, was er für richtig hält. Immer authentisch, immer geradlinig. Und das zeigt sich auch in ebenjenem inzwischen sechsten Mundartwerk Gassers mit dem Titel «Wildgärscht & Wätterhorn», welches ab übermorgen im Handel sein wird.