Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANS: Festival zieht bei Humorfans

Die Organisatoren sind zufrieden mit der diesjährigen Ausgabe von «Stans lacht». Rund 2100 Personen besuchten die Veranstaltungen.
Schloss das Humorfestival «Stans lacht» am Sonntag ab: Clownin Gardi Hutter. (Bild: Roberto Conciatori)

Schloss das Humorfestival «Stans lacht» am Sonntag ab: Clownin Gardi Hutter. (Bild: Roberto Conciatori)

mu. «Wir sind sehr zufrieden», sagt Albi Christen, Programmchef von «Stans lacht», im Gespräch mit unserer Zeitung. Das Humorfestival hatte am vergangenen Mittwoch begonnen und ist am Sonntagabend mit Gardi Hutter zu Ende gegangenen. «Wir haben den Eindruck, dass auch das Publikum zufrieden war», sagt Christen. Darauf liessen die Rückmeldungen schliessen, die «bis jetzt ausschliesslich positiv waren».

Besonders viele Komplimente hätten die Organisatoren für Veri, der am ersten Abend mit Birgit Steinegger aufgetreten ist, erhalten, aber auch für den Auftritt von Johnny Burn mit der 18-köpfigen Fidelis-Big-Band. Schön sei, dass nicht nur die ganz bekannten Acts in Stans ihr Publikum finden würden, sondern auch unbekanntere. «Das Publikum vertraut uns und lässt sich auf die Künstler ein», so Christen. Humor sei aber auch immer Geschmacksache.

Gute Feedbacks kämen auch von den Künstlern, die begeistert seien vom Stanser Publikum.

Publikumsaufmarsch wie im Vorjahr

Der erste Abend sei ausverkauft gewesen, die übrigen Vorstellungen seien unterschiedlich ausgelastet gewesen, zieht Albi Christen Bilanz. Insgesamt haben rund 2100 Personen die fünf Aufführungen besucht. «Das sind in etwa gleich viele wie im vergangenen Jahr», hält Christen fest. Wie die Ausgabe 2015 von «Stans lacht» finanziell abgeschlossen hat, vermag Albi Christen noch nicht im Detail zu sagen. Sicher ist: «Auch im Herbst 2016 wird es ein ‹Stans lacht› geben.» Zuvor wartet noch ein weiteres Highlight auf die Humorfans: Am 1. und 2. März tritt Emil Steinberger mit seinem Programm «No einisch» im Saal des Kollegiums auf. Der Vorverkauf für diese Aufführungen läuft seit gestern Montag. Bei Redaktionsschluss waren noch wenige Tickets verfügbar.

Hinweis

Weitere Informationen unter stanslacht.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.