SURSEE: Eine neue Uniform nach 37 Jahren

Die Stadtmusik hat gestern ihre neuen Uniformen präsentiert. Ihr Festmotto «Stadtmusik Sursee mit Stil» war auch Programm.

Drucken
Teilen
Die Stadtmusik Sursee zeigte sich am Wochenende erstmals in ihrer neuen Uniform. (Bild: Nadia Schärli)

Die Stadtmusik Sursee zeigte sich am Wochenende erstmals in ihrer neuen Uniform. (Bild: Nadia Schärli)

Ist sie grün, blau, rot, violett oder schwarz? Wird sie gefallen? Gemeint ist die neue Uniform der Stadtmusik Sursee. Gestern liess die Stadtmusik die Katze aus dem Sack und präsentierte der Bevölkerung erstmals die neue Uniform. Unter der musikalischen Leitung von Mario Schubiger präsentiert sie sich künftig getreu dem Festmotto «Stadtmusik Sursee mit Stil». Die neue Uniform mit schwarzer Hose, weissem Hemd, einer dezenten Krawatte und einem anthrazitfarbenen Kittel kam bei den Musikanten wie beim Publikum gleich gut an. Die neue Konzertuniform ersetzt die in die Jahre gekommene Uniform von 1978. «Ich finde die neue Uniform äusserst chic und elegant», stellte Festbesucherin Monika Koller (52) aus Sursee fest. Das zweitägige Fest, das gestern mit der Neuuniformierung zu Ende ging, wurde von rund 1200 Personen besucht.

Uniform gehört zur Musik

Und wie steht die Jugend eigentlich hinter Uniformen? «Ich finde, dass eine Uniform zur Musik gehört. Sie ist so etwas wie ein Statussymbol», sagte Manuela Kaufmann (17), die seit drei Jahren dem Korps der Stadtmusik angehört.

Die neue Uniform kostet pro Mitglied 1400 Franken. Für die 50 Mitglieder der Stadtmusik Sursee wurden rund 100 000 Franken in die neuen Uniformen investiert. Es sei absolut nicht selbstverständlich, dass die Stadtmusik so viel Rückhalt in der Gesellschaft erhalten habe, sagten die beiden OK-Co-Präsidentinnen Andrea Felder und Sara Steiner. «Wir sind überwältigt. Sursee zeigte sich spendierfreudig», bilanzierten sie. Ohne die zahlreichen Sponsoren, Gönner, Spender und ohne die zusätzliche finanzielle Unterstützung der Gönnervereinigung sei ein solches Projekt kaum zu stemmen.

Die Paradeuniform bleibt

Der Höhepunkt der Neuuniformierung war gestern die Einsegnung der Uniform durch Vierherr Dr. Walter Bühlmann und Pfarreileiter Claudio Tomassini. «Unsere Stadtmusik hat sich mit Stil beim Einzug präsentiert. Gott segne die Uniformen und alle jene, die sie mit Stil tragen», sagte Vierherr Walter Bühlmann bei der Einsegnung. «Ich war gespannt, wir ihr daherkommt. Erstaunlich, was Kleider so ausmachen», scherzte Pfarreileiter Claudio Tomassini. Die Stadtmusik habe eine wichtige Aufgabe. Sie begleite nicht nur die Stadt, sondern nehme auch einen wichtigen Part innerhalb der Kirche ein. Beibehalten wird neben der neuen Konzertuniform die rote Paradeuniform mit Bärenfellmütze. Diese trägt die Stadtmusik Sursee bei besonderen Anlässen wie Marschmusikparaden sowie an grossen kirchlichen und weltlichen Festen.

Monika van de Giessen