Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Swiss Music Awards: Bligg und Lo & Leduc räumen in Luzern ab

Bligg und Lo & Leduc: Sie waren die grossen Gewin­ner der 12. Swiss Music Awards. Dreimal war Bligg nominiert, zwei­mal durfte er den begehrten Betonklotz in Empfang nehmen. Auch Lo & Leduc räumten einen Pflasterstein ab.
Steff la Chefs erhält die Auszeichnung für den «Best Female Act». (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Steff la Chefs erhält die Auszeichnung für den «Best Female Act». (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Loco Escrito wird für den «Best Hit» ausgezeichnet. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Loco Escrito wird für den «Best Hit» ausgezeichnet. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Bligg bedankt sich für den Sieg in der Kategorie «Best Album». (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Bligg bedankt sich für den Sieg in der Kategorie «Best Album». (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Sina erhält den Outstanding Achievement Award. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Sina erhält den Outstanding Achievement Award. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Bligg gewinnt den Award in der Kategorie «Best Male Act». (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Bligg gewinnt den Award in der Kategorie «Best Male Act». (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Lo & Leduc dürfen den begehrten Award in der Kategorie «Best Group» entgegennehmen. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Lo & Leduc dürfen den begehrten Award in der Kategorie «Best Group» entgegennehmen. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Stefan Büßer an den Swiss Music Awards. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Stefan Büßer an den Swiss Music Awards. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Die Nidwaldner Bachelor-Kandidatin Fabienne Mischler mit ihrem Vater Willi Mischler und Fabiennes beste Freundin Nadine. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Die Nidwaldner Bachelor-Kandidatin Fabienne Mischler mit ihrem Vater Willi Mischler und Fabiennes beste Freundin Nadine. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Bligg läuft mit seiner Begleitung über den roten Teppich. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Bligg läuft mit seiner Begleitung über den roten Teppich. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Bligg macht Selfies mit seinen Fans. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Bligg macht Selfies mit seinen Fans. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Das Schweizer Model Manuela Frey posiert mit ihren Fans. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Das Schweizer Model Manuela Frey posiert mit ihren Fans. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Fotostudio für die Fotografen. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Fotostudio für die Fotografen. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Im Bild ist der Rote Teppich auf dem Europaplatz. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Im Bild ist der Rote Teppich auf dem Europaplatz. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Der Basler Musiker Baschi macht ein Selfie mit einem FCZ-Fan. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Der Basler Musiker Baschi macht ein Selfie mit einem FCZ-Fan. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Im Bild ist Nicole Bernegger auf dem Roten Teppich. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Im Bild ist Nicole Bernegger auf dem Roten Teppich. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Eine Limousine vor dem KKL Luzern. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Eine Limousine vor dem KKL Luzern. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Der Basler Musiker Baschi macht ein Selfie mit einem Fan. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Der Basler Musiker Baschi macht ein Selfie mit einem Fan. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Baschis Schuhe auf dem Roten Teppich. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))Baschis Schuhe auf dem Roten Teppich. (Bild: Roger Grütter (Luzern, 16. Februar 2019))
Die Medien belagern den Roten Teppich vor dem KKL während der Verleihung der Swiss Music Awards. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler (Luzern, 16. Februar 2019))Die Medien belagern den Roten Teppich vor dem KKL während der Verleihung der Swiss Music Awards. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler (Luzern, 16. Februar 2019))
US-Sängerin Billie Eilish präsentiert sich auf dem Roten Teppich. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler (Luzern, 16. Februar 2019))US-Sängerin Billie Eilish präsentiert sich auf dem Roten Teppich. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler (Luzern, 16. Februar 2019))
Sie stellt sich für Fotos mit den Fans zur Verfügung. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Sie stellt sich für Fotos mit den Fans zur Verfügung. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Die Band Gotthard ist ebenfalls mit von der Partie. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Die Band Gotthard ist ebenfalls mit von der Partie. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Der Anlass findet in diesem Jahr zum ersten Mal im KKL Luzern statt. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Der Anlass findet in diesem Jahr zum ersten Mal im KKL Luzern statt. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
Der Konzertsaal ist heuer Austragungsort der glamourösen Verleihung. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)Der Konzertsaal ist heuer Austragungsort der glamourösen Verleihung. (Bild: KEYSTONE/Urs Flueeler)
24 Bilder

Zum ersten Mal in Luzern: Die Swiss Music Awards im KKL

Bei der Verleihung der Swiss Music Awards im KKL Luzern schwangen zwei Acts obenauf: Bligg und Lo & Leduc. Bligg war dreimal für einen Award nominiert, zweimal räumte er in der Kategorie «Best Male Act» und «Best Album» einen Betonklotz ab. Damit darf der Zürcher Musiker insgesamt sieben Steine sein Eigen nennen und gehört neben Bastian Baker - mit sieben Steinen - und Stress - mit neun Steinen - zu den erfolgreichsten Musikern der Swiss Music Awards.

Lo & Leduc gewannen in der Kategorie «Best Group »und haben somit insgesamt vier Pflastersteine im Regal. Während Leduc im Ausland weilte, nahm Lo den Preis alleine entge­gen. Der «Best Hit» heisst in diesem Jahr «Adiós». Das bedeutete, dass «Loco Escrito» nicht nur in diesem Jahr zum ersten Mal nominiert war, sondern gleich auch den Preis in dieser Kategorie absahnen durfte.

Video starten

Swiss Music Awards: Favoriten, Schwärme und Traumpreise

Sechs von 15 Preisträgerinnen und Preisträgern des Abends waren Frauen. Sina wurde als erste Musikerin mit dem «Outstanding Achievement Award» ausgezeichnet. Die ehemalige Nationalratspräsidentin und Ständerätin Pascale Bruderer hielt die Laudatio auf die Walliser Sängerin, die dieses Jahr ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum feiert.

Die Zürcher Indie-Band Black Sea Dahu um Leaderin Janine Cathrein gewann den «Ar­tist Award» – eine besondere Ehre, wird dieser Preis doch von den Musikerinnen und Musikern selber verliehen. Eine herzliche Grussbotschaft dazu sendete die im Ausland weilende Sophie Hunger. Emilie Zoé wurde als «Best Act Romandie» ausgezeichnet. Der «Best Breaking Act» ging an die Sängerinnen von Härz und in der internationalen Kategorie an Camila Cabello.

Bei der Verleihung des «Best Female Act» setzte sich Steffe la Cheffe gegen Beatrice Egli und Sophie Hunger durch, acht Jahre nach ih­rem Gewinn als «SRF 3 Best Talent 2011». Der diesjährige Sieger in dieser Kategorie heisst Marius Bear. Der Appenzel­ler Musiker mit der unverkennbaren Stimme gilt mit seinen 25 Jahren bereits als eines der vielversprechendsten Musiktalente Europas. Der Preis für den «Best Live Act» wurde nicht im Konzertsaal, sondern im Luzerner Saal vergeben. Frech «crashte» Stefan Büsser dafür den Auftritt von Anna Rossinelli, um mit ihr «The Gardener & The Tree» auszuzeichnen. (pd/chi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.